Radelnd durch den Chiemgau und Craft Bier im Prater

27.04.2022
Für Radtouristen im Südosten Bayerns gibt es kostenlose Touren, während auf den Aida-Schiffen die PCR-Testpflicht entfällt. Außerdem gibt es Neues aus San Francisco und Wien.
Die Region rund um den Chiemsee bietet sich an für Radtouren mit Alpenpanorama. Foto: Kuse Aichhorn/Chiemgau Tourismus e.V./dpa-tmn
Die Region rund um den Chiemsee bietet sich an für Radtouren mit Alpenpanorama. Foto: Kuse Aichhorn/Chiemgau Tourismus e.V./dpa-tmn

Kostenlose Radtouren im Chiemgau

Traunstein (dpa/tmn) – Aktivurlauber im Chiemgau können von Mitte Mai bis Ende Juni kostenlos auf geführten Radtouren die Region im Südosten Bayerns erkunden. Insgesamt acht von einheimischen Guides geleitete Ausflüge mit Längen zwischen rund 20 und 50 Kilometern stehen zur Wahl. Eine Übersicht zu den Touren und Terminen gibt es online unter chiemsee-chiemgau.info/radlfruehling.

Wichtig ist: Man muss sich jeweils bis zum Vortag bei der Tourist-Information vor Ort oder online anmelden. Das Rad muss verkehrssicher sein und es besteht Helmpflicht.

Aida verzichtet auf verpflichtenden PCR-Test

Rostock - Für Kreuzfahrtreisende auf Schiffen der Reederei Aida Cruises entfällt der verpflichtende PCR-Test. Für Reisen ab dem 28. April sei kein PCR-Test für den Check-in mehr nötig, heißt es auf der Website des Unternehmens. Der vollständige Impfschutz und ein Antigen-Schnelltest einen Tag vor Fahrtantritt bleiben jedoch Voraussetzung für eine Urlaubsreise. Vollständiger Impfschutz ist für alle Gäste ab zwölf Jahren Pflicht, Kinder ab drei Jahren brauchen zumindest den Schnelltest-Nachweis.

Neue Parklandschaft mit Blick auf Golden Gate Bridge

San Francisco – Eine neue Parklandschaft mit Aussicht auf die Golden Gate Bridge eröffnet diesen Sommer in San Francisco. Die Presidio Tunnel Tops liegen über den Autobahntunneln des Presidio Parkway im Norden der kalifornischen Stadt. Sie verbinden den weitläufigen Presidio-Park mit der Crissy Field Waterfront. Offiziell eröffnen sollen die Tunnel Tops am 17. Juni.

Craft Bier Fest im Wiener Prater

Wien – Fans von außergewöhnlichen Bierkreationen kommen Mitte Mai in Wien auf ihre Kosten. Nach mehr als zweijähriger Pause aufgrund der Corona-Pandemie findet wieder das Craft Bier Fest statt. Schauplatz ist die Praterbühne unweit des berühmten Riesenrads. Neben Bier von österreichischen und internationalen Brauereien gibt es Livetalks rund ums Brauen und Musik von DJs und Bands. Das Event steigt am 13. und 14. Mai, jeweils von 16 bis 23 Uhr. Tickets kosten vor Ort 20 Euro, vorab online 15 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220427-99-67001/2

Reiseinfos Aida

Radlfrühling im Chiemgau

Presidio Tunnel Tops in San Francisco

Craft Bier Fest in Wien


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Urlaub im Tiny House - in einem neuen Hotel im US-Bundesstaat North Carolina stehen gleich 20 dieser Mini-Häuschen für Gäste. Foto: Modern Tiny Living/dpa-tmn Urlaub im Mini-Häuschen, Radtouren und eine Wiedereröffnung Urlaub bequem im Mini-Häuschen und trotzdem mitten in der Natur - das bietet ein Hotel in North Carolina. Am Elbe-Lübeck-Kanal lockt der «Kultursommer», und der Verband Chiemgau lädt zu kostenlosen Radtouren.
Strandkörbe auf Sylt: In den deutschen Urlaubsorten dürfte es im Sommer voll werden. Foto: Axel Heimken/dpa/dpa-tmn Was Sie jetzt zur Urlaubssaison wissen müssen Das Impftempo und die geplante Öffnung des Tourismus rund ums Mittelmeer machen Hoffnung auf den Sommerurlaub. Schon jetzt zeigt sich: Geimpfte werden es wohl häufig leichter haben.
Das Kreuzfahrtschiff «Hanseatic nature» von Hapag-Lloyd Cruises liegt am Terminal des Cruise Center in Altona. Nach monatelanger Corona-Zwangspause soll die Kreuzfahrtsaison auch in Hamburg wieder starten. Foto: Axel Heimken/dpa Kreuzfahrtsaison jetzt auch in Hamburg gestartet Weiter sinkende Inzidenzen machen auch Kreuzfahrten wieder möglich. Nachdem die ersten Kreuzfahrtschiffe der Saison in Kiel bereits abgelegt haben, heißt nun auch in Hamburg: Leinen los.
Auf zwei Rädern um den Chiemsee - wie hier bei Seebruck erkunden viele Touristen das «Bayerische Meer» gerne vom Fahrradsattel aus. Foto: Norbert Eisele-Hein/Chiemgau Tourismus/dpa Vier Ufer und zwei Abstecher: Mit dem Rad um den Chiemsee Die größte Attraktion am Chiemsee ist nur mit dem Boot erreichbar: die Herreninsel mit Bayerns Antwort auf Schloss Versailles. Manche Touristen schauen sich außer dieser Märchenwelt von Ludwig II. nichts weiter an. Ein Fehler - wie jeder merkt, der den See einmal umrundet.