Podcasts hören und clever verwalten mit Antennapod

15.10.2019
Podcasts sind im Trend, die Zahl der Anbieter ist groß, die Auswahl erschlagend. Gut also, wenn man weiß, wie sich alle Audio-Happen übersichtlich an einem Ort bündeln lassen.
Aufgeräumt und nützlich kommt Antennapod daher. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
Aufgeräumt und nützlich kommt Antennapod daher. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Spannend, interessant oder unterhaltsam: Für jede Stimmung und jedes Thema gibt es den passenden Podcast. Mit der kostenlosen Android-App Antennapod haben Nutzer Zugriff auf Unmengen freier, aber auch kostenpflichtiger Inhalte und können diese darüber hinaus clever organisieren.

Die sowohl im Play- als auch im F-Droid-Store verfügbare App ist Abspiel- und Verwaltungs-App zugleich: Podcasts lassen sich in der Anwendung suchen. Und wer einen ganz bestimmtes Angebot Kopf hat, kann es in der App leicht über die Eingabe der Internetadresse des Anbieters hinzufügen. Importieren lassen sich Feeds außerdem über die Verzeichnisse von iTunes und gPodder.net, über OPML-Dateien sowie über RSS- und Atom-Links.

Ist ein Podcast hinzufügt, stehen verfügbare Episoden zum Download bereit. Standardmäßig wird dieser nur über WLAN gestartet. Möchte man auch mobile Daten dafür nutzen, fragt die App dafür vorher die Erlaubnis ab. Heruntergeladene Folgen landen in der Abspielliste, die sich nach eigenen Wünschen sortieren lässt - etwa alphabetisch, nach Datum oder nach Länge der Folgen.

Nutzer können die Einstellungen an vielen Stellen verfeinern: So lässt sich etwa der Speicherplatz effektiv verwalten, indem die App zum Beispiel einmal wiedergebene Episoden automatisch löscht. Wer Inhalte nicht herunterladen möchte, kann sie auch streamen. Die Open-Source-App ist kostenlos sowie werbe- und trackerfrei.

Antennapod bei Google Play

Antennapod bei F-Droid

Antennapod-Website


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Mehr als nur Musik: Mit Podcasts kommt auch unterwegs keine Langeweile auf. Foto: Christin Klose Immer gut unterhalten: Mit Podcasts unterwegs Ob beim Pendeln zur Arbeit, auf dem Laufband im Fitnessstudio, während einer langen Zugfahrt oder im Bett vor dem Einschlafen: Dank Smartphone, Tablet & Co lassen sich Podcast- und Radio-Favoriten jederzeit und überall hören - die passende App vorausgesetzt.
Welche Piste geht es als nächste herunter? - Mit der richtigen App kann das Smartphone bei der Entscheidung helfen. Foto: Westend61/Dieter Schewig Weiße App-Pracht: Mit dem Smartphone durch den Winter Des Skifahrers Freud, des Autofahrers Leid: Schnee. Gut, wenn man für jede Situation die passende App auf dem Smartphone hat - und dann immer weiß, was der Winter gerade im Schilde führt.
Sich informieren oder unterhalten lassen: Podcasts eignen sich vor allem für unterwegs. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Weiterbildung und Unterhaltung unterwegs mit Podcasts Sie sind zwar namentlich vom alten iPod abgeleitet - doch jetzt erst erfahren sie in Deutschland einen richtigen Boom: Podcasts machen gerade ihren Weg in viele Ohren. Denn mit einem Smartphone haben die meisten das Abspielgerät schon in der Tasche.
Rund 8,2 Millionen Radiogeräte mit DAB+-Empfang gibt es schon in Deutschland. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn DAB+, WLAN und TimeShift: Das braucht ein modernes Radio Kaum ein anderes technisches Gerät hat in deutschen Haushalten eine derart lange Lebensdauer wie ein Radio. Wer sich ein neues Modell anschaffen will, kommt mittlerweile am Thema DAB+ nicht mehr vorbei. Denn dem Digitalradio gehört die Zukunft.