Bild

Pension Landhaus HEIMISCH

~ km Gartenfeldstr. 15, 54413 Geisfeld
Das Landhaus HEIMISCH – Eine Pension im Hunsrück mit über 40 jähriger Geschichte

Mitten im Herzen des Hunsrücks gelegen, ist Geisfeld ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge nach Trier, Saarbrücken, Idar-Oberstein, an die Mosel oder Luxemburg.

In ruhiger Lage über dem romantischen Dhrontal unweit dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald bieten wir Ihnen in unserer Pension “Landhaus HEIMISCH” kultivierte Gastlichkeit in gemütlicher, familiärer Atmosphäre.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (1)
Passende Berichte (7134) Alle anzeigen
Herbstidylle: 13 Kilometer ist der Rundweg am Ourtal lang. Foto: Bernd F. Meier Wandern unter Windrädern im Dreiländereck Islek Rau und karg ist der Islek. Kahle, windige Hochflächen und Waldungen wechseln ab mit tiefen Flusstälern. Die Landschaft in der Westeifel zieht sich hinüber bis Luxemburg und Ostbelgien.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».
Endlos weite Landschaften - an der Westküste Südafrikas kann man den Blick bis zum Horizont schweifen lassen. Die Route 27 ist auf manchen Abschnitten schnurgerade. Foto: Falk Zielke/dpa-tmn Die unberührte Westküste Südafrikas Genug vom quirligen Stadtleben in Kapstadt? Dann fahren Sie die Westküste entlang. Die Route 27 führt vorbei an verträumten Dörfern, einsamen Stränden und durch unverfälschte Natur.
Flamingos, umgeben von Lachmöwen: Für Vogelfreunde ist das Zwillbrocker Venn einen lohnendes Ziel. Foto: BSZ/dpa-tmn Unterwegs im Zwillbrocker Venn: Die Exoten vom Münsterland Im Zwillbrocker Venn an der Grenze zu den Niederlanden liegt eine der größten Lachmöwen-Kolonien abseits der deutschen Küsten. Doch die eigentlichen Stars des Naturschutzgebiets sind andere Vögel: Flamingos. Wie sie ihre neue Heimat fanden, weiß bis heute niemand.