Peking - Deutsche können sechs Tage ohne Visum bleiben

01.01.2018
Auch wer nur wenige Tage in Peking blieb, musste bisher ein Visum mitbringen. Das hat sich inzwischen geändert. Für einen kurzen Aufenthalt brauchen Reisende aus Deutschland keine Einreiseerlaubnis mehr.
Deutsche, die sich auf der Durchreise in ein Drittland bis zu sechs Tage in Peking aufhalten, benötigen kein Visum mehr. Foto: Sven Hoppe/dpa
Deutsche, die sich auf der Durchreise in ein Drittland bis zu sechs Tage in Peking aufhalten, benötigen kein Visum mehr. Foto: Sven Hoppe/dpa

Peking (dpa/tmn) - China ermöglicht deutschen Reisenden jetzt einen sechstägigen visafreien Transitaufenthalt in Peking. Vor der Weiterreise in ein Drittland einen Zwischenstopp in der chinesischen Hauptstadt einzulegen, vereinfacht sich dadurch.

Seit dem 28. Dezember können viele Besucher sechs Tage ohne Visum bleiben, wie die Konsularabteilung des Außenministeriums in Peking mitteilte. Bisher waren nur 72 Stunden erlaubt. Die Visafreiheit für 144 Stunden gilt für Transitreisende aus 53 Ländern. Neben Deutschen nützt die Regelung auch anderen Bürgern der Europäischen Union sowie US-Bürgern, Kanadiern, Australiern, Südkoreanern und Japanern.

Die Regelung gelte auch für die nahegelegene Metropole Tianjin und die umliegende Provinz Hebei. Zuvor hatten schon die Metropolen Shanghai, Hangzhou und Nanjing eine Visafreiheit für Transitreisende über sechs Tage eingeführt. Dreitägige Aufenthalte ohne Visum bieten beim Transit auch zahlreiche andere Städte in China an, darunter Guangzhou, Chengdu, Chongqing, Shenyang, Dalian, Xi'an oder Guilin.

Konsularabteilung Außenministerium, Chinesisch

SCMP

Xinhua


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Im Juni 2015 wurde Nepal von einem Erdbeben erschüttert. Nepalese Foto: Samir Jung Thapa Reisen in Asien: Mückenschutz und Fingerabdrücke Das Trekkinggebiet Langtang in Nepal sollte man immer noch meiden. In Singapur werden Fingerabdrücke genommen. Das Dengue-Fieber grassiert in Südostasien. Hier kommen ein paar Reisetipps:
Die Space Needle in Seattle wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert. Foto: John Lok/Space Needle LLC Reisetipps: Blick auf Seattle und einfacher nach St. Lucia Im Turm der Space Needle kann man Seattle jetzt aus einem neuen Blickwinkel bestaunen: Ein Aussichtspunkt mit Glasboden hat eröffnet. Wen es eher auf eine Insel zieht, kommt jetzt einfacher nach St. Lucia: der Inselstaat lockert die Einreisebestimmungen.
In China ist nur eine Hotel- sowie eine An- und Abreisebestätigung für ein Visum notwendig. Foto: Stephan Scheuer/dpa Rechtzeitig über Bestimmungen für ein Visum informieren Ein Visum berechtigt zur Ein- oder Durchreise oder zu einem Aufenthalt in einem anderen Land. Das Bedeutende für Reisende: Nahezu jedes Land verfügt über andere Vorschriften, die Urlauber rechtzeitig kennen sollten.
Für einen Urlaub in China brauchen Deutsche ein Visum. Wem das erst kurz vor der Reise einfällt, kann über eine Visa-Agentur ein Expressvisum beantragen. Foto: Stephan Scheuer/dpa Wie kurzfristig bekomme ich ein Visum? Für manche Länder brauchen Deutsche ein Visum. Das fällt manchen Urlaubern erst sehr spät ein. In solchen Fällen sind spezielle Agenturen die richtigen Ansprechpartner.