Niederlande jetzt Hochinzidenzgebiet: Corona-Test nötig

06.04.2021
Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen gelten die ganzen Niederlande nun als Hochinzidenzgebiet. Das hat Folgen für Pendler, Reisende und Nachbarn auf beiden Seiten.
Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten die Niederlande nun aus deutscher Sicht als Hochinzidenzgebiet. Foto: Vincent Jannink/ANP/dpa
Wegen stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten die Niederlande nun aus deutscher Sicht als Hochinzidenzgebiet. Foto: Vincent Jannink/ANP/dpa

Düsseldorf (dpa) - Unmittelbar nach Ende der Osterfeiertage sind die Niederlande am Dienstag (6. April) wegen der vielen Corona-Infektionen zum Hochinzidenzgebiet geworden. Seit Mitternacht müssen Einreisende aus dem Nachbarland beim Grenzübertritt einen Testnachweis vorzeigen können, der höchstens 48 Stunden alt sein darf. Die Einhaltung der Testpflicht soll durch Bundes- und Landespolizei überprüft werden.

Für Pendler gibt es Ausnahmeregeln. Sogenannte Transporteure - das sind zum Beispiel Lokführer oder Lastwagenfahrer - können testfrei bleiben, wenn sie sich weniger als 72 Stunden in Deutschland aufhalten. Außerdem muss die Ankunft im Internet unter Einreiseanmeldung angezeigt werden.

Die Entscheidung, die Niederlande mit mehr als 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen als Hochinzidenzgebieteinzuordnen, war von der Bundesregierung am Sonntag getroffen worden. Nach Ansicht von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) muss der Grenzverkehr nun auf das Notwendige reduziert werden. Die Testpflicht für Einreisende sei ein wichtiger Baustein in der Pandemiebekämpfung.

Eine Sprecherin der Bundespolizei bestätigte, dass stichprobenartige Kontrollen an der Grenze geplant seien. Die Landespolizei wolle keine stationären Kontrollen aufbauen, sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Innenministeriums. Die Überprüfung sollen die Polizeistreifen der Kreispolizeibehörden an der Grenze übernehmen.

NRW hat im Rheinland und im Münsterland eine 400 Kilometer lange Grenze mit dem Nachbarland. Für die mehr als 50.000 Pendler, die auf dem Weg zu Ausbildung, Studium, Arbeit oder Wohnung regelmäßig die Grenze überqueren, gibt es Ausnahmeregeln. Für Pendler ist ein negativer Test 72 Stunden gültig. Sie sollen den Test nach der Einreise unverzüglich, sogar zum Beispiel nach der Ankunft am Arbeitsplatz, nachholen können.

Die Verbindungen zwischen den Ländern sind eng: Im Münsterland gibt es regelmäßige Zugverbindungen in die Nachbarstadt Enschede, in Aachen steuern Linienbusse die niederländische Nachbarstadt Vaals an.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-98393/2

RKI zu Corona-Risikogebieten

Formular Einreiseanmeldung

Informationen zu Quarantäne MAGS


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch die niederländischen Inseln wollen vorerst kein Urlaubsziel mehr sein. Foto: Ingo Wagner/dpa/Illustration Niederländische Inseln wollen lieber keine Touristen Schleswig-Holstein hat zuerst seine Inseln, dann das gesamte Bundeland für Urlauber dicht gemacht. Sind nun auch die niederländischen Inseln bald geschlossen?
Nordrhein-Westfalen machte den Anfang und hob die Quarantäne-Vorschrift für Rückkehrer aus den europäischen Nachbarstaaten auf. Nun soll es eine bundesweit einheitliche Regelung geben. Foto: Oliver Berg/dpa Einreise-Quarantäne wird gelockert Wer aus dem Ausland einreist, musste bisher 14 Tage in Quarantäne. Ein Ferienhausbesitzer aus Niedersachsen hatte sich dagegen gewehrt. Mit Erfolg: Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht kippte die Verordnung. Nun soll eine bundesweite Lockerung kommen.
Ein Muss für Mondrian-Fans ist die Ausstellung im Gemeentemuseum. Foto: Fas Keuzenkamp/STAM STIJL architectuur Mondriaan/dpa Reisetipps: Mondrian-Ausstellung, Stahlwerk-Tour, Saunawoche Wenn nicht im Urlaub, wann dann hat man Zeit für ausgiebige Besichtigungen? Muße sollten Kunst-Liebhaber für die Mondrian-Ausstellung in den Haag haben. Sie soll die größte der Welt sein. Eine neue Führung bieten die Duisburger Hüttenwerke an. Weitere Reisetipps gibt es hier im Überblick.
Aktivurlaub: Das Leipziger Neuseenland lockt Freunde des Wassersports - hier der Cospudener See in Markkleeberg. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Wo Deutschland wild und einsam ist Im Urlaub in weite Ferne schweifen? Darauf kann man in diesem Jahr nicht unbedingt setzen. Es gibt aber auch in Deutschland schöne Ecken - oft sind es sogar einsame Orte.