Neues für Vielflieger: Aufstockung und Upgrade-Auktionen

27.04.2016
Kanada-Fans dürfen sich freuen: Islands Billig-Airline Wow Air bietet mehr Termine nach Montreal und Toronto an. Wer es eher exotisch mag, kann ab dem Winter mit Air France von Paris nach Costa Ricas fliegen. Bei SAS gibt es dagegen die Chance auf Upgrades durch Gebote.
DIe Billig-Airline Wow fliegt Ziele von Island aus an. Foto: Jan-Philipp Strobel
DIe Billig-Airline Wow fliegt Ziele von Island aus an. Foto: Jan-Philipp Strobel

Wow Air mit mehr Flügen über Island nach Kanada

Der isländische Billigflieger Wow Air stockt seine geplanten Flüge von Reykjavik nach Kanada auf: Nach Montreal wird es ab 12. Mai fünf Termine pro Woche geben, nach Toronto ab 20. Mai sechs Termine. Deutsche Reisende erreichen die kanadischen Metropolen mit Umstieg im Wow-Air-Drehkreuz Reykjavik.

Air France fliegt von Paris nach San José

Air France fliegt im kommenden Winter von Paris nonstop nach Costa Rica. Die Hauptstadt San José wird vom Airport Charles de Gaulle aus jeweils zweimal pro Woche angesteuert, teilte Air France mit. Abflug in Paris ist um 13.45 Uhr, Ankunft in San José um 18.10 Uhr Ortszeit. Der Rückflug verlässt San José abends um 20.40 Uhr und landet am Folgetag um 13.50 Uhr in Paris.

Bei SAS bieten Passagiere für ein Upgrade

Die skandinavische Airline SAS führt das Bieten auf ein Upgrade ein. Passagiere können nun nach der Buchung bis 48 Stunden vor Abflug auf ein Upgrade in die höheren Klassen SAS Plus oder SAS Business bieten - das höchste Gebot gewinnt, wie die Airline mitteilt. Bis 48 Stunden vor dem Flug kann man sein Angebot noch ändern oder stornieren.

Transit zwischen Terminals am Frankfurter Flughafen mit Bussen

Bis zum 18. Mai müssen Passagiere beim Umsteigen am Frankfurter Flughafen zwischen Terminal 1 und 2 auf Busse ausweichen. Denn die Sky-Line-Bahn hält in dieser Zeit wegen Bauarbeiten nicht am Terminal 2, teilt der Flughafen mit. Grund für die Unterbrechung ist die Errichtung einer neuen Sky-Line-Station im Terminal 1.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Flugpassagiere können sich über neue Angebote von den Airlines freuen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Flugsplitter: Früherer Start und neue Routen Ryanair gibt Gas. Der Billigflieger bietet mehrere Routen ab Frankfurt am Main früher an als geplant. Neu auf dem Markt ist die Marke Level, die Low-Cost-Langstreckenflüge ab Barcelona im Programm hat. Weitere Neuigkeiten für Flugpassagiere gibt es hier.
Die Kleine Meerjungfrau ist ein Wahrzeichen Kopenhagens - aber längst nicht der einzige Grund für einen Besuch der dänischen Hauptstadt. Foto: Andrea Warnecke «Lonely Planet» kürt Kopenhagen zur Top-Stadt 2019 Für dieses Jahr hatte der «Lonely Planet» das spanische Sevilla zum besten Ziel für Städtereisen gekürt. Für 2019 empfiehlt der Reiseführer nun die «Vorzeigestadt» Kopenhagen. Bei den Top 10 der Länder landeten Sri Lanka und Deutschland ganz vorn.
Finnair liegt für das Jahr 2018 im Sicherheitsranking des Flugsicherheitsbüros JACDEC in Zusammenarbeit mit dem Luftfahrtmagazin Aero International auf Platz eins. Foto: Martti Kainulainen/Lehtikuva Finnair verdrängt Emirates als sicherste Fluglinie der Welt Mehr als vier Milliarden Passagiere gehen jedes Jahr in die Luft - und landen fast immer sicher am Boden. Unter den Fluggesellschaften jedoch ist das Sicherheitsniveau unterschiedlich. Vorn liegen Airlines aus Europa und Asien.
Der Frankfurter Flughafen gehört zu den zehn besten Flughäfen der Welt. Foto: Boris Roessler/dpa Airline-News: Top-Flughäfen, neues Abkommen, öfter gen Dubai Der unter Flugreisenden beliebteste Flughafen ist weiterhin der Changi-Airport in Singapur. Mit München und Frankfurt schafften es zwei deutsche Flughäfen in die Top Ten. Weitere Neuigkeiten für Passagiere gibt es hier im Überblick.