Neues Android-Betriebssystem heißt einfach 10

23.08.2019
Süßes war gestern: Google rückt von der jahrelangen Gewohnheit ab, seinen Android-Versionen Spitznamen von Naschwerk zu verpassen. Außerdem gibt es ein neues Logo.
Google gibt die Tradition auf, Android-Versionen nach Süßigkeiten zu benennen. Die nächste Variante wird einfach Android 10 heißen. Foto: Andrej Sokolow
Google gibt die Tradition auf, Android-Versionen nach Süßigkeiten zu benennen. Die nächste Variante wird einfach Android 10 heißen. Foto: Andrej Sokolow

Berlin (dpa/tmn) - Die neueste Ausgabe des mobilen Betriebssystem Android hieß bisher Q. Nun soll sie offiziell einfach Android 10 heißen. Zudem wird das Logo geändert: Zum schwarzen Schriftzug gehört nun immer auch der bekannt grüne Roboterkopf, wie der Konzern mitteilte.

Die letzten Android-Versionen hießen etwa noch Pie (Android 9) oder Oreo (Android 8). Neu bei Android 10 sind unter anderem ein Dunkel-Modus, ein verbessertes Energiemanagement bei OLED-Displays, ein sogenannter Fokus-Modus, der beim konzentrierten Arbeiten ohne Ablenkung helfen soll, und ein neues Sicherheitskonzept: Android 10 besteht aus verschiedenen Modulen, die künftig schneller und gezielt über den Google Play Store aktualisiert können werden sollen.

Besitzer von Googles Pixel-Smartphones sowie von Modellen wie Mate 20 Pro von Huawei, Sony Xperia XZ3, Oneplus 6T oder dem Nokia 8.1 können jetzt schon Beta-Versionen von Android 10 ausprobieren. Finale Versionen des Betriebssystemen dürften die Hersteller im vierten Quartal zur Installation bereitstellen.

Google-Mitteilung

Neuerungen in Android 10


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Google hat sein mobiles Betriebssystem Android 9 Pie mit Funktionen zur digitalen Selbstkontrolle ausgestattet. Foto: Robert Günther/dpa-tmn So gewinnt man Abstand vom Smartphone Spiele, Messaging, Fotos, Netzwerke: Der digitale Mensch verbringt viele Stunden seines Tages an Smartphone und Co. Für manchen ist sein Mobilgerät fast zur Sucht geworden. Doch es gibt ein Entkommen.
Das Smartphone ist neu, noch sind die wichtigsten Apps nicht drauf. Aber welche müssen unbedingt installiert werden? Foto: Andrea Warnecke App-Essentials - Was dringend auf das Smartphone muss Erst mit den richtigen Apps wird das Smartphone zum praktischen Alltagsbegleiter. Die Auswahl in den App Stores ist riesig. Doch welche Applikationen sind wirklich unverzichtbar?
Die Qual der Wahl: Ob auf einem Smartphone Android (l),Windows 10 Mobile (M) oder iOS läuft (r),legt den Käufer auf ein ganzes Ökosystem mit Apps, Zusatzdiensten und Shops fest. Foto: Karolin Krämer Das richtige Smartphone-OS finden Android, iOS oder Windows Phone? Wer sich ein Smartphone kaufen will, muss sich nicht nur für ein Gerät, sondern auch für ein Betriebssystem entscheiden. Und die Wahl sollte man sich gut überlegen. Denn wer einmal drin ist, kann nur schwer wieder wechseln.
Das ist nun zehn Jahre her: Am 9. Januar 2007 präsentierte Steve Jobs das erste iPhone in San Francisco. Foto: John G. Mabanglo Zehn Jahre iPhone: Das Smartphone, das alles veränderte Vor zehn Jahren stellte Apple das erste iPhone vor. Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, dass Marktführer wie Nokia von der Bühne verschwinden würden. Das iPhone fasziniert noch immer die Massen, auch wenn Kritiker inzwischen Innovationen von Apple vermissen.