Neuer Unterhaltungskomplex auf Puerto Rico

08.03.2019
«Entertainment im Las-Vegas-Stil» - das will Puerto Rico in seinem neuen Unterhaltungskomplex bieten, der noch dieses Jahr in der Hauptstadt San Juan eingeweiht werden soll. Auch eine Seilrutsche findet sich unter den angekündigten Attraktionen.
Karibisches Flair in Puerto Rico: Von San Juans Altstadt aus sollen Urlauber den neuen Unterhaltungskomplex «District San Juan» schnell erreichen können. Foto: Arena Creative/Discover Puerto Rico
Karibisches Flair in Puerto Rico: Von San Juans Altstadt aus sollen Urlauber den neuen Unterhaltungskomplex «District San Juan» schnell erreichen können. Foto: Arena Creative/Discover Puerto Rico

Berlin (dpa/tmn) - Die Karibikinsel Puerto Rico will mit einem neuen Unterhaltungskomplex in der Hauptstadt San Juan auch Touristen anlocken. Der 50.000 Quadratmeter große «District San Juan» soll gegen Ende des Jahres 2019 eröffnet werden und «Entertainment im Las-Vegas-Stil» bieten.

Das sagte Leah Chandler von der Organisation Discover Puerto Rico auf der Reisemesse ITB in Berlin (6. bis 10. März). Neben Bars, Restaurants, Kinos und einer Diskothek werde es unter anderem eine Seilrutsche und einen Saal für 6000 Menschen geben. Das Gelände nahe der Altstadt von San Juan soll auch für Konzerte genutzt werden.

Puerto Rico gehört zu den USA und wurde im September 2017 schwer vom Hurrikan «Maria» getroffen. Die meisten Hotels sind längst wieder geöffnet, einige werden jedoch noch renoviert und neu gebaut. Derzeit bietet Puerto Rico rund 140 Unterkünfte für Touristen. Im Laufe des Jahres werde das Hotelangebot auf das Niveau vor dem Hurrikan zurückkehren, sagte Discover-Puerto-Rico-Chef Brad Dean. Geplant sei, insgesamt 15.000 Zimmer für Reisende auf der Insel bereitzuhalten.

Discover Puerto Rico

Reisemesse ITB


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nach dem Hurrikan «Maria» ist Puerto Rico wieder bereit für Touristen. Foto: Thais Llorca/EFE/dpa Viele Hotels auf Puerto Rico nehmen wieder Reservierungen an Der Hurrikan «Maria» hat Puerto Rico hart getroffen. Der Wiederaufbau wird noch dauern. Doch es gibt auch gute Nachrichten - vom Flughafen und dem Hafen der Inselhauptstadt.
Die «Viking Sea» legt nach dem verheerenden Hurrikan «Irma» erstmals wieder im Hafen von Sint Maarten an. Foto: Hannah Mckay/EPA/dpa/Archiv Erste Kreuzfahrtschiffe fahren wieder Sint Maarten an Nach den schweren Hurrikans im Sommer, hatten die Kreuzfahrt-Reedereien ihre Karibik-Routen geändert. Das zerstörte Sint Maarten etwa wurde vorerst nicht angesteuert. Doch nun kommt das erste Kreuzfahrtschiff zurück.
Im Gebäude «Casa de Les Punxes» können sich Besucher eine Ausstellung des Architekten Josep Puig i Cadafalch ansehen. Foto: Quique Garcia Reisenews aus Barcelona, Thailand und Puerto Rico Barcelona liegt bei Urlaubern im Trend. Jetzt gibt es einen Grund mehr die spanische Stadt zu besuchen: Das Gebäude «Casa de les Punxes» ist wieder zugänglich. Thailand plant eine Fähre zwischen Pattaya und Hua Hin, und Puerto Rico bekommt neue Sightseeing-Busse.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».