Neuer Katamaran für Galapagos-Rundreisen

09.08.2019
Die Galapagos-Inseln gehören zu den beeindruckendsten Inselgruppen der Welt. Besonders gut lassen sich die Inseln vom Boot aus bestaunen. Der Reiseveranstalter G Adventures erweitert nun seine Katamaran-Flotte und erhöht so die Reiseoptionen vor Ort.
Der Katamaran «Reina Silvia Voyager» von G Adventures fährt ab Juli 2020 rund um die Galapagos-Inseln. Foto: G Adventures/dpa-tmn
Der Katamaran «Reina Silvia Voyager» von G Adventures fährt ab Juli 2020 rund um die Galapagos-Inseln. Foto: G Adventures/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Mit einem neuen Katamaran baut der Spezialist für Abenteuerreisen G Adventures sein Angebot an Galapagos-Rundreisen aus.

Die Fahrten mit der «Reina Silvia Voyager» sollen nach Angaben des Unternehmens im Juli 2020 beginnen. Damit verfügt der Anbieter in der Region über sechs Schiffe in unterschiedlichen Kategorien.

Der 31 Meter lange Katamaran bietet in zehn Kabinen auf zwei Decks Platz für bis zu 16 Passagiere. Acht dieser Kabinen sind als Doppelkabinen mit Balkon konzipiert, zwei sind für Alleinreisende gedacht.

Alle Reisen führen entlang der östlichen oder westlichen Galapagos-Inseln, einschließlich der bewohnten Inseln Isabela, Floreana, Santa Cruz und San Cristobal, sowie acht weiteren, unbewohnten Inseln. Die Reisen dauern 7 bis 17 Tage.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein Schiff des Unternehmens Royal Caribbean International am Hafen von Incheon in Südkorea. Foto: Yonhap/Archiv Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der «Spectrum of the Seas» soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die «MSC Meraviglia» erhält einen Flüssiggas-Antrieb. Neuigkeiten aus der Kreuzfahrt im Überblick.
Aida Cruises schaffte es im Umwelt-Ranking 2018 des Nabu auf den ersten Platz. Foto: Marcus Brandt Kreuzfahrtindustrie macht bei Umweltschutz Fortschritte Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme Treibstoffe noch besonders viel Verbesserung nötig haben. Jetzt gibt es ein neues Ranking.
Die Preziosa gehört zur Fantasia-Klasse von MSC. Jetzt lässt die Reederei zwei Kreuzfahrtschiffe der Seaside-Evo-Klasse bauen. Foto: Christophe Gateau/dpa Kreuzfahrt-News: Aufgehübschte und neue Schiffe Die «Sky Princess», das vierte Schiff der Royal-Klasse-Schiff von Princess Cruises, wird gerade gebaut. Phoenix Reisen hat viel Geld in die Renovierung seines Hochseekreuzers MS «Artania» gesteckt - moderne Kabinen-Bäder und erneuerter Spa-Bereich inklusive.
Was kommt aus den Schornsteinen von Kreuzfahrtschiffen? Umweltschützer warnen jetzt vor Gefahren unter anderem durch ultrafeine Partikel. Foto: Andrea Warnecke Feinstaubpartikel: Wie gefährlich ist eine Kreuzfahrt? Eine Schadstoffmessung auf einem Kreuzfahrtschiff zeigt hohe Werte ultrafeiner Partikel. Umweltschützer warnen vor den Gefahren für die Gesundheit bei einer Kreuzfahrt. Die Reedereien widersprechen.