Neue Reisetipps: Design Week und Galopprennwoche

14.06.2016
Das stilprägende Wien feiert viele verschiedene kreative Werke auf der Vienna Design Week. Ins Belvue-Museum Brüssel kommt eine neue Dauerausstellung zur belgischen Geschichte. Und in Südniedersachsen gibt es ein Galopprennwochenende - mit etwa 50 000 Besuchern.
Bei der Galopprennwoche in Bad Harzburg wird es pro Tag im Schnitt acht bis neun Rennen geben. Foto: Matthias Bein
Bei der Galopprennwoche in Bad Harzburg wird es pro Tag im Schnitt acht bis neun Rennen geben. Foto: Matthias Bein

Vienna Design Week in Wien mit Gastland Tschechien

Zum zehnten Mal wird im Herbst in Wien die Vienna Design Week gefeiert. Rund 150 Veranstaltungen, Ausstellungen, Führungen und Partys stehen vom 30. September bis 9. Oktober im Programm, teilt Wien Tourismus mit. Zentrum des Geschehens ist in diesem Jahr der 5. Bezirk. Die Festivalzentrale liegt in der Schlossgasse, von dort starten auch geführte Touren. Das Gastland Tschechien zeigt sich mit einer eigenen Ausstellung. (Tel.: 0043/1/8906393, E-Mail: office@viennadesignweek.at)

Belvue-Museum in Brüssel mit neuer Dauerausstellung

Mit einer neu konzipierten Dauerausstellung öffnet im Sommer das Museum Belvue in Brüssel wieder seine Türen. Die Schau beleuchtet die belgische Geschichte von 1830 bis heute. Bislang war die Darstellung chronologisch, ab dem 21. Juli wird es stattdessen einen thematisch geordneten Rundgang geben, so Belgien Tourismus Wallonie-Brüssel. Die Themen: Demokratie, Wohlstand, Solidarität, Pluralismus, Migration, Sprachen und Europa. Führungen und Kataloge gibt es auch in deutscher Sprache.

Galopprennwoche in Bad Harzburg für Familien

Als Fest für die ganze Familie präsentiert sich die 137. Galopprennwoche in Bad Harzburg. Vom 23. bis 31. Juli wird es pro Tag im Schnitt acht bis neun Rennen geben, so das Stadtmarketing. Vergangenes Jahr kamen etwa 50 000 Besucher, an den Wettschaltern wurden 1,1 Millionen Euro eingesetzt. Für Kinder ist in diesem Jahr vor allem das Ponyrennen interessant. Bad Harzburg liegt im Süden Niedersachsens. (Tel.: 05322/3607, E-Mail: harzburger-rennverein@t-online.de)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Ein gebrauchter Mundschutz mit Resten von Lippenstift liegt am Strand vor der Strandpromenade von Westerland auf Sylt. Foto: Christian Charisius/dpa Was Reiselustige in Europa beachten müssen Für ein paar Tage haben Ende der Woche alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gleichzeitig frei. Ab in den Urlaub also? In den größten Teilen Europas ist das möglich. Dabei gilt es aber Einiges zu beachten.
Am Pillersee in den Kitzbüheler Alpen sind im Januar viele Schlittenhunde-Gespanne unterwegs. Foto: WMP/dpa-tmn Reisenews: Schlittenhunde, Napoleon und Wasser-Kunst Während in den Kitzbüheler Alpen die Schlittenhunde campen, können sich Kinder am Bodensee auf die Spuren des Lebens am napoleonischen Hof begeben. Auch in Brisbane und Lüttich gibt es Neuigkeiten.
Im Kampf gegen die Corona-Pandemie macht das schwer betroffene Spanien weiter Fortschritte. Doch der Tourismus werde vor Jahresende nicht wieder in Gang kommen, warnt die Regierung. Foto: Clara Margais/dpa Der Sommerurlaub steht auf der Kippe Gerade erst hat das Coronavirus den Osterurlaub über den Haufen geworfen. Jetzt gerät auch der Sommerurlaub in Gefahr - vor allem für diejenigen, die ins Ausland wollen.