Neue Beleuchtung für das Forum Romanum - Nachttouren starten

22.04.2016
Rom bei Nacht zu erkunden, wird noch eindrucksvoller. Denn auch das Forum Romanum hat nun eine Beleuchtung bekommen, und Besucher können die Antikstätte abends besichtigen.
Auch nachts bleibt das Forum Romanum dank der Beleuchtung nun ein Besucher-Highlight. Foto: Massimo Percossi
Auch nachts bleibt das Forum Romanum dank der Beleuchtung nun ein Besucher-Highlight. Foto: Massimo Percossi

Rom (dpa/tmn) - Das Forum Romanum in der Innenstadt Roms hat eine aufwendige neue Beleuchtung erhalten. Ab sofort werden jeden Freitag außerdem nächtliche Führungen angeboten, wie die Stadt Rom mitteilt.

Etwa 6000 Meter Kabel wurden verlegt, 450 einzelne Lichter bringen das Forum nun nachts zum Leuchten. Es ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der italienischen Hauptstadt. Nach Angaben der Stadt werden für die Illumination nur Energiesparlampen eingesetzt.

Auch das Wahrzeichen Roms, das Kolosseum, wird seit einiger Zeit nachts beleuchtet. Es ist seit Anfang April an jedem Montag, Donnerstag, Freitag und Samstag abends für Besucher geöffnet.

Ankündigung Stadt Rom, Italienisch

Ticket-Infos

Infos zum Forum Romanum bei Nacht, Italienisch


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der Vatikan reagiert auf den Coronavirus-Ausbruch in Norditalien und lässt landesweit die christlichen katakomben schließen. Foto: Andrew Medichini/AP/dpa Vatikan lässt Katakomben wegen Corona-Ausbruch schließen Wegen der Coronavirus-Krise in Norditalien sind in den betroffenen Gebieten zahlreiche Kunst- und Kulturstätten für Besucher geschlossen. Auch der Vatikan ergreift nun weitreichende Maßnahmen.
Archäologen haben in Ägypten nahe dem Ort Minja eine Totenstadt entdeckt. Unter den Fundstücken befanden sich mehrere Sarkophage. Foto: Samer Abdallah Archäologen finden antike Totenstadt in Ägypten Jeder kennt die Pyramiden von Giseh. Doch Ägypten besitzt noch viel mehr sagenhafte Schätze aus der Antike. Nun finden Forscher eine weitere Nekropole. Gute Nachrichten, um den Tourismus anzukurbeln.
Wer mit dem Auto auf der Amalfitana an der italienischen Westküste entlangreist, muss auf einem 40 Kilometer langen Abschnitt mit langen Wartezeiten an den Ampeln rechnen. Foto: Andreas Heimann Reisen in Europa: Verkehrsinfos für Italien und den Balkan Italienurlauber, die mit dem Auto auf der Küstenstraße Amalfitana unterwegs sind, kommen stellenweise nur sehr langsam voran. In Bosnien-Herzegowina werden Verkehrssünder stärker zur Kasse gebeten. Und Bulgarien hat mehr Angebote für Wellness- und Bildungsreisende.
Das «Haus der Liebenden» war in den 30er Jahren bei Grabungen entdeckt, aber 1980 durch ein Erdbeben schwer beschädigt und dann lange geschlossen worden. Das «Casa degli Amanti» wurde jetzt wieder für Besucher geöffnet. Foto: -/Parco Archeologico di Pompei /dpa «Haus der Liebenden» in Pompeji wird geöffnet Ein Herzstück der antiken Stadt Pompeji ist das «Haus der Liebenden». Doch nach einem Erdbeben vor 40 Jahren blieb es lange Zeit geschlossen. Nun dürfen Besucher es wieder betreten.