Nahziele locken mit Sandskulpturen, Wein und Almkäse 

11.07.2019
Wer am Urlaubsort etwas Besonderes erleben möchte, sollte zur richtigen Zeit anreisen. Mancherorts lohnt etwa ein Besuch im August. Am Bodensee findet dann das Sandskulpturen-Festival statt. Sachsen begeht den Tag des offenen Weingutes.
Beim Internationalen Sandskulpturenfestival in Rorschach am Bodensee kommen Künstler aus mehreren Ländern zusammen. Foto: Sandskulpturenfestival/dpa-tmn
Beim Internationalen Sandskulpturenfestival in Rorschach am Bodensee kommen Künstler aus mehreren Ländern zusammen. Foto: Sandskulpturenfestival/dpa-tmn

Sandskulpturen-Festival am Bodensee

Rorschach (dpa/tmn) - Werden wir Helden sein in der Welt von morgen? Unter diesem vieldeutigen Motto gehen Sandkünstler in diesem Sommer am Bodensee zu Werke. Vom 10. bis 17. August findet im schweizerischen Rorschach am Südufer des Sees das 21. Internationale Sandskulpturenfestival statt. Zum Einsatz kommen dabei 300 Tonnen Sand. Die Künstler arbeiten in Zweierteams. Zu besichtigen sind die Kunstwerke bis zum 8. September. Der Eintritt kostet laut Veranstalter sechs Franken (5,40 Euro).

Tag des offenen Weingutes in Sachsen

Wer sächsische Weine probieren möchte, kann dies beim Tag des offenen Weingutes tun. 46 Weingüter und Betriebe laden am 24. und 25. August in eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands entlang der Elbe in Sachsen ein. Das Rahmenprogramm zum 20. Jubiläum mit Konzerten, Weinwanderungen und Weinproben beginnt bereits am 17. August, wie der Tourismusverband Elbland Dresden mitteilt.

Almkäse-Olympiade in Galtür

Mehr als 100 Senner kommen im Herbst nach Galtür in Tirol, um ihren Käse zu präsentieren. Am 28. September findet in dem Ort im hinteren Paznaun die 25. Almkäse-Olympiade statt - der Preis ist eine Sennerharfe in Gold, Silber und Bronze. Eine Jury unter anderem mit Kindern verkostet blind und bewertet den Käse nach Qualität, Geschmack, Konsistenz, Aussehen und Lochung. Besucher des Fests können alle Käsesorten verköstigen, informiert der Tourismusverband Paznaun-Ischgl.

Webseite des Sandskulpturen-Festivals

Programm zum Tag des offenen Weingutes in Sachsen

Galtür


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein bisschen Meer hat auch Bayern zu bieten: Der Spitzname des Chiemsees lautet Bayerisches Meer. Foto: Christian Röwekamp Bayern und Mecklenburg-Vorpommern im Reiseduell Sie bilden eine Art Klammer des Urlaubsangebots in Deutschland: Mecklenburg-Vorpommern mit seinen Ostseestränden im Nordosten und Bayern mit den hohen Alpen im Süden. Die beiden Bundesländer ziehen die meisten Inlandstouristen an. Nur: Welches Land bietet mehr?
Der Lava-Tunnel Raufarhólshellir in Island führt rund 1,4 Kilometer durch Vulkangestein. Foto: Ragnar Th. Sigurdsson/Promote Iceland/dpa-tmn Sehenswertes: Lachen in Ischgl und Lava-Gestein auf Island Ob Island, Thailand, Tirol oder Sächsische Schweiz: An all diesen Orten können Urlauber eine schöne Zeit verbringen - und etwas erleben. Denn dort gibt es neue Attraktionen für Touristen.
Helene Fischer wird im April auf über 2000 Metern Höhe in Ischgl ein Konzert geben. Foto: Rolf Vennenbernd Reisetipps: Helene Fischer in Ischgl und Jungweinwochen Wer einen Skitrip mit einem Helene-Fischer-Konzert verbinden möchte, der ist im österreichischen Ischgl am richtigen Ort. Liebhaber junger Weine sind Anfang Mai in der Saale-Unstrut-Region willkommen.
Im Wildkatzengehege bei Bad Harzburg können Besucher die Tiere über eine Aussichtplattform beobachten. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa Reisenews: Seilbahnen, Wildkatzengehege und Mobility-Ticket Isreal ist bald um eine Attraktion reicher: Auf den Berg Tabor soll in Zukunft eine Seilbahn führen. Der Harz bekommt mit einem Wildkatzen-Gehege in Bad Harzburg ein neues Ausflugsziel. Und in St. Gallen erhalten Besucher ein kostenloses Bus- und Bahnticket.