Museumsschiff in Travemünde kann wieder besichtigt werden

10.04.2019
Was wären die deutschen Küstenstädte ohne die Seefahrt. Schiffe gehören hier oft zum Stadtbild. So auch im Ostseebad Travemünde, wo Besucher nun wieder an Bord der Viermastbark «Passat» gehen können.
Das Segelschiff «Passat» ist ein Wahrzeichen von Travemünde. Besucher können es täglich von 11:00 bis 16:30 besichtigen. Foto: Christophe Gateau/Archiv
Das Segelschiff «Passat» ist ein Wahrzeichen von Travemünde. Besucher können es täglich von 11:00 bis 16:30 besichtigen. Foto: Christophe Gateau/Archiv

Travemünde (dpa) - Die neue Saison auf der Viermastbark «Passat» hat begonnen. Das schwimmende Wahrzeichen des Ostseebades Travemünde lädt Besucher zur Besichtigung und einem Ausflug in die Geschichte der Großsegler ein.

Eine Ausstellung an Bord bietet Informationen über die Geschichte des legendären «Flying P-Liners», der bis 1957 als Frachtegelschulschiff zwischen Hamburg und der Ostküste Südamerikas eingesetzt wurde. Sie wurde wegen Sicherheitsbedenken 1957 außer Dienst gestellt und liegt seit 1960 in Travemünde vor Anker.

Ihr Schwesterschiff «Peking» wird derzeit auf einer Werft in Wewelsfleth restauriert. Sie soll nach Angaben der Hansestadt Hamburg eine der Hauptattraktion des geplanten Deutschen Hafenmuseums werden.

Service:

Die «Passat» kann täglich von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt kostet vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder.

Mitteilung der Hansestadt Lübeck

Geschichte der Passat im Internet


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch das Kreuzfahrtschiff Queen Victoria legt regelmäßig in Hamburg an. Hamburg erwartet für 2018 ein Rekordjahr bezüglich anlaufender Kreuzfahrtschiffe. Foto: Wolfgang Zabel/dpa Hamburg rechnet 2018 mit 220 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen Die Kreuzfahrschifffahrt boomt. Auch Hamburg profitiert von dieser Entwicklung. Für das Jahr 2018 wird bei den Anläufen von Kreuzfahrtschiffen ein Zuwachs von zehn Prozent erwartet. Ein Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison wird der Hafengeburtstag vom 10. bis 13. Mai werden.
Abendstimmung am Rathausmarkt in Lübeck - die Stadtverwaltung ist das prunkvollste Gebäude, das die Stadtherren während der Hansezeit bauten. Foto: Uwe Freitag/LTM/dpa-tmn Die Blüte der Hanse - Lübeck feiert 30 Jahre Welterbe Schmutz und Armut, Pest und Hexenverbrennungen. Wer sich das Mittelalter so einseitig vorstellt, sollte nach Lübeck kommen. Hier brach mit der Hanse eine Blütezeit an.
Auf dem Weihnachtsmarkt in Lübeck herrscht meist viel Trubel. Markus Scholz/Archiv Foto: Markus Scholz Reisenews: Weihnachten in Lübeck und Winnie Puuh in London Die Wintermonate rücken immer näher und damit auch die Zeit der Weihnachtsmärkte. Einen besonderen Markt bietet in jedem Jahr Lübeck, bei dem Handwerker und Kinder im Vordergrund stehen.
In Kiel hat die diesjährige Kreuzfahrtsaison begonnen. Foto: Matthias Hoenig Kreuzfahrtsaison in Kiel gestartet 600 000 Kreuzfahrtpassagiere: Die Erwartungen des Kieler Hafens für die neue Kreuzfahrsaison sind mit einem Plus von 17 Prozent hoch gesteckt. Als erstes Schiff lief die «Boudicca» Kiel an.