Mit Libreoffice PDFs bearbeiten

23.04.2020
Für alles ein eigenes Programm? Meist kommt man darum nicht herum. Aber es gibt auch immer wieder Überraschungen, was man mit bereits installierter Software noch alles machen kann.
Wer auf seinem Rechner Libreoffice nutzt, kann damit auch PDF-Dokumente bearbeiten. Entsprechende Funktionen enthält das implementierte Grafikprogramm Draw. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wer auf seinem Rechner Libreoffice nutzt, kann damit auch PDF-Dokumente bearbeiten. Entsprechende Funktionen enthält das implementierte Grafikprogramm Draw. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Libreoffice hat sich als quelloffene, freie und vielseitige Bürosoftware-Suite einen Namen gemacht. Die meisten Nutzerinnen und Nutzer arbeiten vermutlich nur oder überwiegend mit der Textverarbeitung Writer.

Aber es lohnt sich, auch auf die anderen Komponenten einen Blick zu werfen. Etwa auf das Grafikprogramm Draw, mit dem sich auch PDF-Dokumente editieren lassen.

Ganz gleich ob Grafik, Foto oder Text: Hat man das PDF in Draw geöffnet, genügt ein Klick auf das entsprechende Element zum Bearbeiten. Die Tools, die dafür zur Verfügung stehen, erscheinen in einem Kasten auf der rechten Bildschirmseite. Und sind die Änderungen komplett, speichert man das PDF einfach wieder ab.

© dpa-infocom, dpa:200422-99-796457/2

Kostenloser Download von Libreoffice


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Kein guter Vortrag ohne guten Vortragenden: Software hilft zwar beim Erstellen der Präsentation, nimmt einem das Präsentieren aber nicht ab. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Präsentieren wie ein Profi Beim Büro-Meeting oder im Uni-Seminar: Präsentationen helfen dabei, ein Thema zu vermitteln. Aber welche Programme bieten sich an - und wie gewinnt man das Publikum?
Microsoft Outlook gehört zu den am häufigsten genutzten Mailprogramm. Foto: Steffen Trumpf/dpa Microsofts Outlook-App kann geteilte Kalender anzeigen Gute Nachrichten für Nutzer von Microsoft Outlook: Das Mailprogramm ermöglicht den Anwendern nun, ihren Kalender mit anderen Menschen abzugleichen und ihn damit frei verfügbar zu machen.
Adobe mit seinen Bildbearbeitungsprogrammen, aber auch Microsoft mit seiner Office-Suite sind Vorreiter in Sachen Mietsoftware. Foto: Franziska Gabbert Abo für die Arbeit: Die Vor- und Nachteile von Mietsoftware Disc kaufen, installieren, loslegen: Das war einmal. Viele nützliche Programme gibt es heute nicht mehr zum Kauf, sondern zur Miete. Wer sie nutzen will, muss regelmäßig zahlen. Für den Verbraucher ist Abosoftware aber nicht nur schlecht.
Für Libre Office gibt es ein neues Sicherheitsupdate. Die Aktualisierung behebt Schwachstellen. Foto: Robert Günther Jetzt neues Libre-Office-Update installieren Für das Bürosoftware-Paket Libre Office ist jetzt ein neues Update verfügbar. Um die Sicherheit zu erhöhen, sollten Nutzer darauf unbedingt zurückgreifen. Außerdem hält sich das Programm künftig selbst auf dem neuesten Stand. So geht's.