Mit der Fähre nach Juist-Fähren oder wandern in der Pfalz

23.07.2020
Zu Wasser nach Juist oder klassisch zu Fuß durch den Pfälzer Wald: Neuigkeiten für Urlauber in Deutschland.
Die Schnellfähre «Inselexpress» der Reederei Norden-Frisia soll Urlauber rasch zu der Insel bringen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/dpa-tmn
Die Schnellfähre «Inselexpress» der Reederei Norden-Frisia soll Urlauber rasch zu der Insel bringen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/dpa-tmn

Weitere Expressfähren starten zur Insel Juist

Juist (dpa/tmn) - Zwei Schnellboote für maximal jeweils elf Passagiere steuern künftig die Nordseeinsel Juist an. Die Mini-Fähren erreichen von Norden aus in rund 45 Minuten ihr Ziel, wie die Reederei Norden-Frisia mitteilt. Die großen Fährschiffe brauchen für die Strecke etwa doppelt so lange. Dank ihres geringen Tiefgangs können die Schnellboote auch bei niedrigeren Wasserständen Passagiere übersetzen - komplett unabhängig von Ebbe und Flut sind sie aber nicht. Bereits seit dem Jahr 2019 bietet die Reederei Töwerland Express 45-Minuten-Überfahrten zu der ostfriesischen Insel an.

Pfälzerwald-Verein will Wanderwegenetz modernisieren

Neustadt - Das Wanderwegenetz im Pfälzer Wald im Süden von Rheinland-Pfalz soll grundlegend überarbeitet werden. Das beabsichtigt der Pfälzerwald-Verein, der seit fast 120 Jahren das weit verzweigte Wegegeflecht von insgesamt etwa 5000 Kilometern Länge betreut. Wann die Arbeiten beginnen können, ist aber noch offen.

© dpa-infocom, dpa:200723-99-900444/2

Onlinefahrplan Norden-Frisia

Töwerland Express

Baumschwebebahn im Harz


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
An Rhein und Mosel beginnt so langsam die Schifffahrtsaison. Foto: Andreas Arnold Schifffahrt an Rhein und Mosel startet in Saison Ob Loreley, Deutsches Eck, Rüdesheim oder Andernacher Geysir: In vielen Ecken von Rheinland-Pfalz fahren Ausflugsschiffe wieder durch die Gewässer. Leinen los für die Saison 2018. Doch die Branche hat mit Unwägbarkeiten zu kämpfen.
Im Spreepark Berlin, einem ehemaligen Rummelplatz, sind ab Juni wieder geführte Touren möglich. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Reise-Neuigkeiten aus Deutschland Urbane Entdeckungen in Berlin, Boot fahren in Bayern, den Wald erleben im Hunsrück: Drei Tipps für Reisen in Deutschland.
Die Brunft ist die Paarungszeit der Hirsche. In der Wallonie in Belgien können Besucher die Tiere im Herbst auf geführten Touren beobachten. Foto: Jean Luc Flemal/WBT Reise-Highlights: Hirschbrunft, Schifffahrt und Trailrunning Auch im Herbst locken einige Urlaubsorte mit besonderen Ausflugszielen: In einem Wildpark in Wallonien lassen sich etwa Hirsche bei der Brunft beobachten. Am Bodensee stehen weiterhin Bootstouren auf dem Programm. Und im Tessin findet ein Berglauf statt.
Keine Autos, kein Stress, aber dafür viel Ruhe und Entspannung: Genau deshalb ist die Insel bei vielen Familien so beliebt. Foto: Archiv Nordseebad Spiekeroog GmbH Insel der Bollerwagen: Familien-Urlaub auf Spiekeroog Keine Autos gleich kein Stress: Diese Rechnung geht für Spiekeroog auf. Die beliebte Familieninsel, aufgereiht auf der Perlenkette ostfriesischer Inseln zwischen Langeoog und Wangerooge, lockt vor allem mit einem: Langeweile - im besten Wortsinn.