«Mein Schiff 2» geht an den Start

01.02.2019
Nach «Mein Schiff 1» bekommt nun auch «Mein Schiff 2» einen Nachfolger. Mit umgestaltetem Hauptrestaurant und neuem Pooldeck soll der Kreuzfahrtriese demnächst zu den Kanaren aufbrechen.
Zwischenstopp in der Hansestadt: Auf dem Weg von der Werft in Turku zur Taufe in Lissabon machte die neue «Mein Schiff 2» auch in Hamburg Station. Foto: Jan Sieg/Tui Cruises/dpa-tmn
Zwischenstopp in der Hansestadt: Auf dem Weg von der Werft in Turku zur Taufe in Lissabon machte die neue «Mein Schiff 2» auch in Hamburg Station. Foto: Jan Sieg/Tui Cruises/dpa-tmn

Hamburg (dpa/tmn) - Die neue «Mein Schiff 2» von Tui Cruises legt zu ihren ersten Reisen ab. Nach der Taufe am 9. Februar in Lissabon stehen zunächst Fahrten rund um die Kanaren und im Sommer im Mittelmeer auf dem Programm.

Das Schiff ähnelt stark der neuen «Mein Schiff 1», die im vergangenen Jahr in Dienst gestellt wurde. Lediglich einige Bereiche an Bord wurden nach Angaben der Reederei neu gestaltet.

Dazu gehören das «Tag & Nacht»-Bistro und die «Schaubar», die von Designer Werner Aisslinger gestaltet wurden. Auch das Pooldeck und die Außenbars sowie das Hauptrestaurant «Atlantik» präsentieren sich leicht verändert.

Die neue «Mein Schiff 2» bietet Platz für bis zu 2894 Passagiere. Gebaut wurde sie in der Meyer Werft Turku. Die alte «Mein Schiff 2», die noch bis 2022 für Tui Cruises fahren wird, erhielt vor kurzem den neuen Namen «Mein Schiff Herz».


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Eine neue Anlegestelle im Hafen von Kristiansand soll mehr Kreuzfahrtschiffe in den Süden Norwegens bringen. Foto: Port of Kristiansand/dpa-tmn Kreuzfahrt-Splitter: Neuer Pier, neue Schiffe, neue Route Kristiansand ist Hauptstadt des so genannten «Südland» in Norwegen. Über mehr Details können sich nun vor allem Kreuzfahrt-Urlauber informieren, denn es gibt dort eine neue Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Die Reedereien haben aber noch mehr Neuigkeiten.
Für den Flusskreuzfahrtenanbieter Nicko Cruises wird in der Saison 2018 das Boutique-Schiff «Douro Prince» in Portugal unterwegs sein. Foto: nicko cruises Flussreisen GmbH/dpa-tmn Von der Wolga bis Kuba: Neue Schiffe und Touren Urlauber können sich über neue Flussschifffahrten freuen. Nicko Cruises baut sein Angebot in Portugal aus. Für Plantours Kreuzfahrten ist die MS «Rossia» bald in Russland unterwegs. Außerdem wird die Holland America Line bald Reisen von Florida nach Kuba anbieten.
Felix Eichhorn ist Chef von Aida Cruises und Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen Reiseverband (DRV). Foto: Birte Filmer/Aida Cruises Aida-Chef: «Kreuzfahrt ist nach wie vor ein Nischenprodukt» Jahr für Jahr immer mehr Kreuzfahrtpassagiere und ständig neue Schiffe: Wie lange geht das noch so weiter? Felix Eichhorn, Chef von Aida Cruises und Vorsitzender des Ausschusses Schiff im Deutschen Reiseverband, äußert sich im Interview zu den Trends der Branche.
Auch das Kreuzfahrtschiff Queen Victoria legt regelmäßig in Hamburg an. Hamburg erwartet für 2018 ein Rekordjahr bezüglich anlaufender Kreuzfahrtschiffe. Foto: Wolfgang Zabel/dpa Hamburg rechnet 2018 mit 220 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen Die Kreuzfahrschifffahrt boomt. Auch Hamburg profitiert von dieser Entwicklung. Für das Jahr 2018 wird bei den Anläufen von Kreuzfahrtschiffen ein Zuwachs von zehn Prozent erwartet. Ein Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison wird der Hafengeburtstag vom 10. bis 13. Mai werden.