Mehr ICE-Züge in Urlaubsregionen im Sommer

05.06.2020
Von Norden nach Süden - oder umgekehrt: Auf bestimmten Strecken stockt die Deutsche Bahn im Sommer die ICE-Verbindungen auf. Die Details.
Die Deutsche Bahn setzt im Sommer zusätzliche ICE-Züge zu den Ostfriesischen Inseln und nach Tirol ein. Foto: Bernd Thissen/dpa
Die Deutsche Bahn setzt im Sommer zusätzliche ICE-Züge zu den Ostfriesischen Inseln und nach Tirol ein. Foto: Bernd Thissen/dpa

Norderney (dpa/tmn) - Urlauber können in diesem Sommer Rügen, die Ostfriesischen Inseln und Tirol besser erreichen - die Deutsche Bahn setzt im Sommer zusätzliche ICE-Züge in diese Regionen ein.

Ab dem 27. Juni fährt jeden Samstag ein Zug aus Berlin nach Innsbruck (Österreich),wie die Bahn mitteilt. Zwischenhalte sind unter anderem Erfurt, Nürnberg und München.

Ab dem 3. Juli folgt eine neue Verbindung aus München über Würzburg, Kassel und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Von dort fahren Fähren zu den Nordseeinseln Borkum beziehungsweise Juist und Norderney.

Ab dem 31. Juli starten Züge von Stuttgart an die Ostsee. Über Würzburg, Kassel und Berlin geht es zum Beispiel nach Züssow (mit Anschluss nach Usedom),Stralsund und nach Binz auf Rügen.

Bahnhöfe und Züge werden verstärkt gereinigt und desinfiziert

Nach und nach füllen sich Züge und Bahnhöfe in Deutschland wieder. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wird dort intensiv gereinigt und desinfiziert. Mit vielen weiteren kleinen Maßnahmen gehen die Deutsche Bahn und andere Eisenbahnunternehmen gegen die Infektionsgefahr vor. So öffnen Zugtüren beim Halten automatisch, damit Fahrgäste nicht die Druckknöpfe zum Ein- und Aussteigen betätigen müssen. In den ICE und Intercity der Deutschen Bahn sind mehrere Hundert «Unterwegsreiniger» im Einsatz, bis August soll ihre Zahl auf 600 steigen.

Der Fahrgastverband Pro Bahn betonte aber, es gebe mehr als 1400 Zugfahrten pro Tag. «600 Leute sind nicht gerade eine Armada», sagte der Vorsitzende Detlef Neuß. Er hält weiteres Reinigungspersonal für notwendig. Neuß empfiehlt Fahrgästen aber auch, selbst Hand anzulegen - und etwa den Tisch im ICE vor dem Platznehmen mit eigenem Desinfektionsmittel abzuwischen.

Die Verbindungen im Detail:

- ICE von Berlin nach Innsbruck Ab 27. Juni. Start in Berlin immer am Samstagmorgen. Für die Rückfahrt startet der ICE in Innsbruck immer um 15.27 Uhr. Zwischenhalte in Erfurt, Nürnberg, München und Rosenheim.

- ICE von München nach Emden und Norddeich Mole Ab 3. Juli. Die Züge verkehren immer freitags bis sonntags morgens ab München via Augsburg, Würzburg, Paderborn, Kassel und Münster. In Emden und Norddeich Mole bestehen Anschlüsse auf die Fähren nach Borkum, Juist und Norderney. Die ICE-Züge für die Rückfahrt starten in Ostfriesland samstags bis montags jeweils am späten Vormittag.

- ICE von Stuttgart über Berlin nach Binz Ab 31. Juli. Immer freitags und samstags startet am Morgen ein ICE von Stuttgart über Würzburg, Kassel und Berlin z.B. nach Züssow (mit Anschluss nach Usedom),Stralsund und nach Binz auf Rügen. Samstags und sonntags am späten Vormittag verkehrt die durchgängige Verbindung für die Rückfahrt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Touristen vor dem Dogenpalast in Venedig - das Overtourism genannte Problem vieler beliebter Reiseziele gehörte zu den wichtigsten Themen der ITB 2018. Foto: Andrea Warnecke Wohin die Reise geht: Die wichtigsten Themen der ITB 2018 Von der Nordsee bis zur Südsee: Auf der Reisemesse ITB sind alle Weltregionen vertreten. Die Tourismusbranche diskutiert die aktuellen Trends. Über allem steht dabei die Frage, wohin die Reise geht - für Reiseregionen und Veranstalter, aber auch für den einzelnen Urlauber.
Aufgrund der beginnenden Sommerferien wird auf den Autobahnen in Richtung Nord- und Ostsee viel Verkehr erwartet. Foto: Daniel Friedrich Beginn der Sommerferien: Staus vor allem im Norden und Süden Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen starten in die Sommerferien. Vor allem Richtung Alpen und deutsche Küsten wird der Verkehr daher am Wochenende ins Stocken geraten.
Die Mandelblüte taucht die Pfalz im Frühling in ein zartes Rosa. Foto: Dominik Ketz/Bildarchiv Südliche Weinstrasse e.V./dpa-tmn Eine Deutschlandtour in vier Jahreszeiten Deutschland, was bist du schön! Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, ob Narzissen in der Eifel oder Indian Summer in Brandenburg: Jederzeit sind zwischen Alpen und Ostsee tolle Ziele zu entdecken.
Trotz gestiegener Preise bleibt Campingurlaub in Deutschland beliebt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Camping-Boom in Deutschland hält an Urlaub auf dem Campingplatz liegt seit Jahren im Trend. Nach einem Kaltstart in den Frühling stimmt jetzt auch das Wetter dafür - und die Saison kann eingeläutet werden.