Mehr als 80 Prozent der Fernzüge sind pünktlich

05.02.2021
Die Deutsche Bahn wird immer pünktlicher. Dies geht aus einer Statistik des Unternehmens hervor. Ein Grund dafür ist offensichtlich.
Die Deutsche Bank wird immer pünktlicher. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Die Deutsche Bank wird immer pünktlicher. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat das vergleichsweise hohe Niveau bei der Pünktlichkeit auch im Januar halten können. Rund 83,3 Prozent der Fernzüge waren im ersten Monat des neuen Jahres ohne größere Verzögerung unterwegs, wie der bundeseigene Konzern erklärt.

Das war genau ein Prozentpunkt weniger als im Januar 2020, als vor allem das milde Wetter für weniger Verspätungen sorgte. Dennoch liegt der Wert über dem vergleichsweise hohen Jahresdurchschnitt für 2020 von 81,8 Prozent. Ein Zug gilt als pünktlich, solange er nicht mit mehr als 6 Minuten Verzögerung am Ziel ankommt.

Als ein wesentlicher Grund für die höhere Pünktlichkeit gilt nach wie vor die Corona-Krise, in der deutlich weniger Menschen mit der Bahn unterwegs sind und die Züge an den Bahnhöfen nicht mehr so lange halten müssen. Zur Hälfte gingen die höheren Werte laut Bahn aber auch auf ein verbessertes Baustellenmanagement sowie die wachsende ICE- und IC-Flotte zurück.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-316117/3

Pünktlichkeitswerte Deutsche Bahn


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN

Passende Anbieter

Das könnte Sie auch interessieren
Im ersten Halbjahr 2020 waren im Schnitt 83,5 Prozent der Fernzüge der Deutschen Bahn pünktlich. So gut in der Zeit lag die Bahn zuletzt 2008. Foto: Stefan Sauer/dpa Deutsche Bahn in Corona-Zeiten so pünktlich wie lange nicht Die Corona-Krise bereitet der Deutschen Bahn viele Probleme. Doch die nach wie vor geringe Auslastung der Züge hat auch etwas Positives: So pünktlich wie derzeit kamen die Kunden lange nicht mehr ans Ziel.
Bei der Deutschen Bahn gilt ein Zug als pünktlich, wenn er unter sechs Minuten verspätet eintrifft. Foto: Silas Stein Verspätungen der gesamten Bahn-Reise sollen erfasst werden Die Laune vieler Bahnreisenden hängt vor allem davon ab, ob ihr Zug pünktlich ist. Im Februar sind die Zahlen so gut wie lange nicht. Nun soll die Statistik erweitert werden.
Unwetter und Baustellen haben dafür gesorgt, dass die Deutsche Bahn ihr Pünktlichkeitsziel vorerst aufgegeben hat. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Bahn verfehlt Pünktlichkeitsziel Die Bahn verfehlt 2017 ihr selbstgestecktes Pünktlichkeitsziel. Das räumt jetzt auch Vorstandschef Lutz ein. Zwei Herbststürme führten im Oktober zu besonders vielen Verspätungen. Der entscheidende Grund ist jedoch ein anderer.
Im Nahverkehr sind Verspätungen seltener als im Fernverkehr. Das liegt auch an den kürzeren Strecken. Foto: Guido Kirchner DB-Regionalzüge sind in Hamburg am pünktlichsten Wer ICE fährt, muss mitunter lange am Bahnsteig warten. Jeder vierte Fernzug kam vergangenes Jahr zu spät. Regionalzüge dagegen sind relativ pünktlich - aber nicht überall gleich.