Mac und Windows haben Hilfen für Fehlsichtige

13.06.2019
Für Menschen mit einer Rot-Grün-Sehschwäche sind Darstellungen am PC manchmal eine große Herausforderung. Nun haben Apple und Windows die Einstellungen um Farbfilter für Fehlsichtige erweitert.
Mit dem neuen Update finden Fehlsichtige bei Windows 10 Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche. Auch Apple bietet spezielle Bedienhilfen an. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
Mit dem neuen Update finden Fehlsichtige bei Windows 10 Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche. Auch Apple bietet spezielle Bedienhilfen an. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Farbenfehlsichtigkeit wie die Rot-Grün-Sehschwäche hat, kann sich die Arbeit am PC-Bildschirm erleichtern. Windows 10 bietet bestimmte Farbfilter für Rot-, Grün- und Blausehschwäche an.

In den Einstellungen lassen sich die nötigen Optionen unter «Erleichterte Bedienung» und «Farbfilter» finden. Für Farbenblindheit gibt es auch einen Graustufenmodus.

Mac-Nutzer können Graustufen unter «Systemeinstellungen» - «Bedienungshilfen» und dann «Display» aktivieren. Neben «Graustufen verwenden» gibt es dort auch die Option «Farben umkehren», die bei einer Sehschwäche unter Umständen Verbesserungen bringt.

Windows-Support zu Farbfiltern

Apple-Support zu Farben umkehren und Graustufen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Bei diesem von Rolf Walther aufgenommenen Schwarzweiß-Bild kommt das Gesicht des Primaten durch den Lichteinfall von rechts gut zur Geltung. Foto: Rolf Walther Die Besonderheiten der Schwarzweiß-Fotografie Schwarzweiß-Fotos haben einen besonderen Reiz. Wer sich mit ihnen beschäftigt, betritt einen ganz neuen Kosmos - denn monochrome Bilder sind weitaus mehr als nur Fotos, aus denen die Farbe verschwunden ist.
Google hat sein mobiles Betriebssystem Android 9 Pie mit Funktionen zur digitalen Selbstkontrolle ausgestattet. Foto: Robert Günther/dpa-tmn So gewinnt man Abstand vom Smartphone Spiele, Messaging, Fotos, Netzwerke: Der digitale Mensch verbringt viele Stunden seines Tages an Smartphone und Co. Für manchen ist sein Mobilgerät fast zur Sucht geworden. Doch es gibt ein Entkommen.
Mit dem Programm «GeForce Experience» stellt Nvidia einen Farbfilter für Spiele zur Verfügung. Foto: Ritchie B. Tongo/dpa Nvidia bringt Farbfilter für «GeForce Experience» Die Farbwahl kann die Stimmung eines Computerspiels stark beeinflussen. Mit dem Programm «GeForce Experience» von Nvidia haben Gamer dieses Instrument nun selbst in der Hand. Besonders Menschen mit Farbsehschwäche profitieren davon.
Mit dem iPhone 8 springt Apple relativ spät auf den Zug «Drahtloses Laden» auf. Im Jahr 2018 soll es auch ein AirPower genanntes Ladegerät aus eigener Fertigung geben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test Die neue iPhone-Generation ist in den Läden angekommen. Der Hype darum hält sich in Grenzen, obwohl Apple mit dem iPhone 8 einige interessante Verbesserungen umgesetzt hat. Die Hardcore-Fans fiebern aber dem iPhone X entgegen, das erst im November startet.