LG G5 kommt für rund 700 Euro in den Handel

08.04.2016
Der südkoreanische Handyhersteller LG bringt demnächst sein neues Modell G5 auf den Markt. Das Smartphone verfügt über eine austauschbare Batterie. Außerdem ist es möglich, durch Ansteckmodule weitere Funktionen zu nutzen.
LGs G5 hat einen auswechselbaren Akku und einen intelligenten Modulschacht für Erweiterungsbauteile wie Kameramodul oder Soundprozessor. Das Smartphone kommt für rund 700 Euro in den Handel. Foto: LG
LGs G5 hat einen auswechselbaren Akku und einen intelligenten Modulschacht für Erweiterungsbauteile wie Kameramodul oder Soundprozessor. Das Smartphone kommt für rund 700 Euro in den Handel. Foto: LG

Ratingen (dpa/tmn) - LG startet den Verkauf seines neuen Flaggschiffs G5 in Deutschland. Das modular aufgebaute Smartphone kommt ab der kommenden Woche für rund 700 Euro ohne Vertrag in den Handel. Der 5,3 Zoll große Androiden verfügt über 32 Gigabyte (GB) Speicher und 3 GB Arbeitsspeicher.

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzmodellen in der Preisklasse gibt es beim G5 eine austauschbare Batterie und Ansteckmodule für weitere Telefonfunktionen. Dazu gehören etwa ein Cam Plus genanntes Modul für weitere Fotofunktionen, das rund 100 Euro kosten wird oder ein Modul für Audiowiedergabe in höherer Qualität. Der modulare Aufbau setzt sich auch im Inneren fort. Reparaturexperten bescheinigen dem Telefon eine gute Reparierbarkeit.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wer heute im Festnetz in eine andere Stadt telefoniert, der muss keine Angst mehr vor jeder angebrochenen Minute haben. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa 25 Jahre Telekommunikationsgesetz Wer heute zum Festnetz-Telefon greift und in irgendeiner anderen deutschen Stadt anruft, der denkt nicht an die Kosten - und guckt nicht bange auf Uhr. Vor 25 Jahren war das anders.
Das geht auch günstiger, ich kündige! - Mit dem neuen Telekommunikationsgesetz können dies Kundinnen und Kunden nach der Mindestlaufzeit ihres Vertrages sogar monatlich tun. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Internet und Telefon: Treue Kunden sparen nicht Mit Lockangeboten werben Telefon- und Mobilfunkanbieter um Neukunden. Wer zuschlägt, kann dabei kräftig sparen. Jetzt wird es aber auch für Bestandskunden einfacher, Rabatte rauszuschlagen.
Verbraucher haben es ab 1. Dezember leichter, aus ihren Telekommunikationsverträgen zu kommen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Tarife für Handy und Internet leichter kündbar Kündigungsfrist zum Ende der Vertragslaufzeit verpasst? Dann läuft der Internet-, Telefon- oder Handyvertrag ein sattes Jahr weiter - bislang. Doch nun wendet sich das Blatt zugunsten der Verbraucher.
«Verflixt, hätte ich bloß nicht auf diesen Link getippt», werden sich Opfer des Paket-SMS-Trojaners denken. Denn ist der einmal installiert, hilft nur noch das Zurücksetzen des Telefons. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Trojaner: Falsche Paket-SMS infiziert Smartphones Keine Links aus Mails oder SMS unbekannter Absender öffnen: Das hört man öfter. Wer sich kürzlich bei einer angeblichen Paket-SMS nicht daran gehalten hat, sollte nun aktiv werden.