Lenovos zeigt All-in-one-Computer für Kreative

09.01.2019
Der Monitor wird zum Zeichentablet - mit dem Yoga A940 bietet Lenovo ein neues Arbeitsgerät für Kreative. Benutzt man den zusätzlichen Schalter-Block, lassen sich die Werkzeuge zur Bildbearbeitung per Dreh- und Druckknöpfe bedienen.
Lenovos Yoga A940 kann vom Computer zum Zeichebrett umgeklappt werden. Das erleichtert die Arbeit per Stift. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Lenovos Yoga A940 kann vom Computer zum Zeichebrett umgeklappt werden. Das erleichtert die Arbeit per Stift. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Las Vegas (dpa/tmn) - Lenovos Yoga A940 ist Computer und Zeichenbrett in einem. Das auf der Elektronikmesse CES (8. bis 11. Januar) in Las Vegas vorgestellte Gerät nimmt deutliche Anleihen bei Microsofts Surface Studio.

Der All-in-one-Desktop packt die Rechenhardware in den Sockel, an dem das 27 Zoll messende Display mit Mehrwegscharnieren befestigt ist. Es kann so vom normalen Monitor zum Zeichentablet umgeklappt werden.

Die Bedienung funktioniert per Maus, Stifteingabe oder über den Touchscreen. Praktisch: In den Gerätesockel ist eine Vorrichtung zum drahtlosen Laden von Smartphones eingebaut. Außerdem gibt es einen ansteckbaren Schalter-Block namens Lenovo Precision Control mit Dreh- und Druckknöpfen zur Bedienung von Bildbearbeitungswerkzeugen in Programmen wie Photoshop.

Die Arbeitsstation für Grafik-, Foto- oder Filmbearbeitung kommt mit bis zu 32 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, 512 GB SSD, der AMD-Grafikeinheit Radeon RX 560 und Intels Core-i7-Prozessoren der achten Generation. Beim Bildschirm gibt es die Wahl zwischen einem WQHD- (2560 zu 1440 Pixel) und einem 4K-Display mit 2840 zu 2160 Pixeln, beide unterstützen die HDR-Technologie DolbyVision. Der Verkaufsstart ist für Februar zu einem Preis ab rund 3000 Euro geplant.

Elektronikmesse CES


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Um persönliche Inhalte vor den Blicken Fremder zu schützen, stellt Lenovo einen speziellen Assistenten bereit, der mithilfe von Kameras und Mikrofonen vor Neugierigen warnt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Lenovos Smart Assist schützt persönliche Daten Datenschutz spielt nicht nur bei der Internet-Nutzung eine wichtige Rolle. Auf dem Bildschirm angezeigte Inhalte können auch von Dritten ausspioniert werden, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Lenovo hat nun eine spezielle Abwehrtechnik entwickelt.
Samsung verspricht für seine neuen QLED-Fernseher mehr Kontrast und ein tieferes Schwarz sowie ein stabiles Bild aus nahezu jedem Blickwinkel. Foto: Andrej Sokolow Die CES 2017: Zwischen OLED-Fernsehern und smarten Duschen Mehr Farbe auf schlankeren Fernsehern, besserer Ton und ein Kampf um die Displaytechnik der Zukunft: Die Elektronikmesse CES in Las Vegas zeigt, was künftig im Wohnzimmer steht. Auch smarte Assistenten und die Sprachsteuerung sind auf dem Vormarsch.
Dell zeigt auf der IFA 2018 unter anderem Convertibles in drei Größen aus der überarbeiteten Inspiron-7000-Serie. Foto: Dell Neue Notebooks auf der Technikmesse IFA Die Elektronikmesse IFA in Berlin hat mehr zu bieten als Fernseher, Musikanlagen und die sogenannte Weiße Ware für Küche und Keller. Viele Hersteller zeigen auch Notebook- und Convertible-Neuheiten in den Hallen - zum Beispiel mit Intels neuen Whiskey-Lake-Prozessoren.
Das Yoga 920 von Lenovo ist künftig in zwei limitierten «Star Wars»-Editionen bestellbar. Foto: Lenovo/dpa-tmn Lenovos Star-Wars-Laptops: Home-Assistant mit Amazon Alexa Die Filmreihe Star Wars ist Kult. Dementsprechend viele Fans gibt es, um deren Gunst jetzt auch Lenovo buhlt. Zu diesem Zweck arbeitet der PC-Hersteller mit Disney zusammen und bringt bald ein ungewöhnliches Gerät auf den Markt.