Kunsthistorisches Museum Wien zeigt Bruegels Werke online

18.01.2021
Nur weil Museen geschlossen bleiben müssen, heißt das nicht, dass kein Ausstellungsbesuch mehr möglich ist. Das Kunsthistorische Museum in Wien präsentiert die Werke von Pieter Bruegel jetzt im Internet.
Das Kunsthistorische Museum in Wien (KHM) bietet im Netz eine virtuelle Tour zu Bruegels Werken. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa
Das Kunsthistorische Museum in Wien (KHM) bietet im Netz eine virtuelle Tour zu Bruegels Werken. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa

Wien (dpa) - Trotz geschlossener Museumstüren können Kunstliebhaber die Werke von Pieter Bruegel dem Älteren weiterhin im Kunsthistorischen Museum (KHM) in Wien ansehen. Das Haus am Ring und das belgische Tourismusbüro «Visit Flanders» haben den Saal mit den Kunstwerken virtuell aufbereitet, wie sie mitteilten.

Bei einer Online-Tour kann jeder Interessierte die zwölf in Wien befindlichen Werke von Bruegel (1525/30-1569) sehen. Unter den Gemälden sind etwa die «Bauernhochzeit», «Kinderspiele», «Jäger im Schnee» und der «Turmbau zu Babel».

Das Angebot ist gratis. Interessierte können so von der Couch aus durch Heranzoomen auch Details der Bilder sehen. Zusätzlich gibt es Informationen über Bruegel und sein Werk in sechs Sprachen. Der Künstler und Flame zählt zu den bedeutendsten niederländischen Malern des 16. Jahrhunderts.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-68516/3

Virtuelle Tour


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Der wichtigste Ort für die Feiern zu 200 Jahre «Stille Nacht»: Die nach dem Lied benannte Kapelle in Oberndorf bei Salzburg. Foto: Eva-Maria Repolusk/SalzburgerLand Tourismus Veranstaltungs-Tipps: Attraktionen in Europa Neue Ausstellungen und Attraktionen werben um Besucher. In Österreich wird das 200 jährige Bestehen des Weihnachtslieds «Stille Nacht, Heilige Nacht» gefeiert. In Island können Touristen das Land bald virtuell entdecken und in Warschau wird ein Wodka-Museum eröffnet.
Die Ausstellung «Oh Yeah!» in Frankfurt ist ein musikalischer Trip in die Vergangenheit. Foto: Boris Roessler/dpa Neue Ausstellungen: Von Popmusik bis Mauer-Installation Kunstliebhaber können aus dem Vollen schöpfen. Denn die Museen in Deutschland haben ein breites Programm zu bieten. Das reicht von 100 Jahre Popmusik über die Revolution von 1917 und moderne Kunst von 1900 bis 1945 bis zur Open-Air-Installation an der Berliner Mauer.
Die Landschaft an der Ostsee genießen und auf Leinwand festhalten - das können Hobbykünstler beim «Plein Air Kunstfestival» im Ostseebad Kühlungsborn. Foto: Touristik Service Kühlungsborn Ausflüge im Frühjahr: Malen, Konzerte und Wein-Verkostung Das Frühjahr ist nicht mehr fern. Es ist also Zeit, sich Gedanken über die ersten Ausflüge bei schönem Wetter zu machen. Hier sind drei Reisetipps.
Das Biikebrennen ist in Nordfriesland eine jahrhundertealte Tradition. Auch Touristen können am 21. Februar wieder dabei sein. Foto: Oliver Franke/Nordsee-Tourismus-Service/dpa-tmn Reisetipps: Von Biikebrennen bis Kohlekunst Das neue Jahr bietet viele Ausflugsmöglichkeiten: Entlang der Nordseestrände finden traditionelle Feuer statt. Das Ruhrgebiet widmet sich in einer städteübergreifenden Ausstellung dem Thema «Kunst und Kohle». Bedeutende Dinosaurierfunde gibt es im Altmühltal zu sehen.