Kunsthaus Zürich zeigt Richter - und wächst

13.01.2021
Das Kunsthaus Zürich wird größer und moderner. Das Museum zeigt in diesem Jahr besondere Werke von Gerhard Richter.
Der Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich wird modern, puristisch und lichtdurchflutet sein - den Entwurf lieferte der Architekt David Chipperfield. Foto: Kunsthaus Zürich/dpa-tmn
Der Erweiterungsbau des Kunsthauses Zürich wird modern, puristisch und lichtdurchflutet sein - den Entwurf lieferte der Architekt David Chipperfield. Foto: Kunsthaus Zürich/dpa-tmn

Zürich (dpa/tmn) - Das Kunsthaus Zürich zeigt ab dem Frühjahr die Landschaftswerke des berühmten deutschen Malers und Bildhauers Gerhard Richter. Die Ausstellung (26. März bis 25. Juli) umfasst laut Museum mit rund 130 Werken sämtliche vom Künstler zum Thema Landschaft verwendeten Medien - von Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Fotografie bis zu Plastiken und Künstlerbüchern.

Der 88-jährige Gerhard Richter gilt als einer der bedeutendsten deutschen Maler. Im Ranking «Kunstkompass» wurde er 2020 erneut als weltweit wichtigster Künstler geführt - bereits zum 17. Mal in Folge.

Außerdem soll im Herbst 2021 der vom Stararchitekten David Chipperfield entworfene, betont puristische Erweiterungsbau des Kunsthauses eröffnen. Gemeinsam mit dem bisherigen Gebäude entsteht damit das größte Kunstmuseum des Landes, so Schweiz Tourismus.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-11460/2

Infos zur Richter-Ausstellung um Kunsthaus Zürich

Infos zum Erweiterungsbau

Übersicht mit Ausstellungen in der Schweiz 2021


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
So soll die neue Konzerthalle in Andermatt von außen aussehen. Foto: Studio Seilern Architects/SSACH Kunst und Kultur von Andermatt bis Miami Japanische Kunst, die Brüder Grimm und Fotografien von Prominenten: In der nächsten Zeit eröffnen spannende Ausstellungen ihre Pforten. Das Schweizer Dorf Andermatt feiert die Einweihung einer neuen Konzerthalle.
Passanten gehen auf der Brücke «Pont de Bir-Hakeim», mit Blick auf den Eiffelturm. Foto: Philippe Lopez/AFP/dpa Urlaubsziele in Europa vor dem Neustart Ob ans Meer in Kroatien oder in die österreichischen Berge: Hält der Trend bei den Corona-Infektionszahlen an, könnten in Europa viele Grenzen ab 15. Juni wieder offen sein. Urlauber und Tourismusbranche schöpfen Hoffnung.
Kahnfahrten auf einem Fließ im Spreewald sind sehr beliebt. Rund 1000 Kilometer Fließe (Wasserwege) durchziehen den Spreewald im Südosten von Brandenburg. Foto: Patrick Pleul Prospekte reichen nicht: Wo Tourismus funktioniert Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom «Kirchturmdenken».
Ein 3D-Erlebnis bietet der Papstpalast in Avignon. Foto: Tobias Schormann/Archiv «Histopad» und Meereszentrum: Neues für Frankreich-Urlauber Frankreich bietet Touristen 2018 einige neue Attraktionen und besondere Ausstellungen. Hier eine Auswahl mit Reisezielen vom Ärmelkanal im Norden bis zur Provence im Süden.