Kostenloses Internet auf allen Ponant-Kreuzfahrtschiffen

14.02.2019
Auch wer auf hoher See bei einer ausgedehnten Kreuzfahrt die Seele baumeln lassen will, muss auf Internetverbindung nicht verzichten. Die Reederei «Ponant» sorgt jetzt dafür, dass ihre Gäste flächendeckendes Wlan für Smartphones und Co. haben.
Die «Le Boréal» auf hoher See: Die Reederei Ponant bietet nun auf allen Kreuzfahrtschiffen der Flotte kostenloses Internet an. Foto: Philip Plisson/Ponant
Die «Le Boréal» auf hoher See: Die Reederei Ponant bietet nun auf allen Kreuzfahrtschiffen der Flotte kostenloses Internet an. Foto: Philip Plisson/Ponant

Marseille (dpa/tmn) - Die französische Reederei Ponant bietet jetzt kostenloses Internet auf allen Kreuzfahrtschiffen. Seit Jahresbeginn sei der Netzzugang für alle Gäste unabhängig von der Kabinenkategorie unbegrenzt gebührenfrei, informiert Ponant.

Das WLAN-Netz wird wie üblich auf hoher See durch Satelliten hergestellt, was gewöhnlich sehr teuer ist. Seit einiger Zeit sinken die Internetkosten an Bord von Kreuzfahrtschiffen. Die Reedereien bieten in der Regel Datenpakete zu unterschiedlichen Preisen.

Ponant lässt derzeit neue Expeditionskreuzfahrtschiffe bauen: die «Le Bougainville» und «Le Dumont d'Urville». Beide Schiffe sind baugleich zu den anderen Schiffen der Ponant-Explorers-Serie. Sie werden in abgelegenen Weltgegenden wie der Antarktis und Arktis zum Einsatz kommen. Solche Expeditionsfahrten boomen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Im kommenden Jahr steuert die «Europa 2» von Hapag-Lloyd Cruises 17 Häfen erstmals an. Foto: Hapag-Lloyd Cruises/dpa-tmn Neues aus der Kreuzfahrt: Gratis Internet und Kinderfinder Die Reedereien setzen auf digitalen Komfort: Hapag-Lloyd-Cruises bietet kostenloses Internet an. Bei MSC sollen Urlauber unter anderem per Virtueller Realität Landausflüge vorab erleben können.
Aida Cruises schaffte es im Umwelt-Ranking 2018 des Nabu auf den ersten Platz. Foto: Marcus Brandt Kreuzfahrtindustrie macht bei Umweltschutz Fortschritte Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme Treibstoffe noch besonders viel Verbesserung nötig haben. Jetzt gibt es ein neues Ranking.
Sonne und Meer: So viele Urlauber aus Deutschland wie noch nie haben im Jahr 2018 eine Hochseekreuzfahrt unternommen. Foto: Andrea Warnecke Neue Kreuzfahrt-Rekorde auf Flüssen und Meeren Deutschland bleibt die Kreuzfahrtnation Nummer eins in Europa: Insgesamt 2,26 Millionen deutsche Passagiere waren 2018 auf den Weltmeeren unterwegs. Besonders beliebt dabei: Nordeuropa. Bemerkenswerte Entwicklungen gibt es bei den Flusskreuzfahrten.
Die Reederei MSC Kreuzfahrten bietet demnächst auf ihren Schiffen neue Internetpakete an - vom Social-Media-Paket bis zum Streamer-Paket. Foto: Maurizio Gambarini Aus der Kreuzfahrt: Neue Häfen und Surfpakete Auf hoher See und trotzdem weltweit vernetzt: Gäste der MSC Kreuzfahrten können verschiedene Internet-Pakete buchen - von Facebook bis Video-Streaming ist dann alles möglich. Die Reedereien Costa Crociere, Regent Seven Seas Cruises und Star Clippers steuern neue Häfen an.