Koffer packen, Dokumente und Daten sichern

03.07.2019
Wer in den Urlaub fliegt, sollte seine Ausweisdokumente sicher verstaut wissen. Für den Notfall empfiehlt es sich zudem, digitale Backups aller wichtigen Unterlagen zu machen.
Beim Packen dran denken: Reise- und Ausweisdokumente auch in einer Cloud oder auf einem USB-Stick ablegen. Foto: Christin Klose
Beim Packen dran denken: Reise- und Ausweisdokumente auch in einer Cloud oder auf einem USB-Stick ablegen. Foto: Christin Klose

Berlin (dpa/tmn) - Urlauber sollten vor der Abfahrt alle wichtigen Reise- und Ausweisdokumente in einem Onlinespeicher oder auf einem USB-Stick ablegen, der mit auf die Reise geht. Sicherheitshalber aber nur verschlüsselt oder zumindest passwortgeschützt.

Auf das Backup kann man im Notfall zugreifen, etwa wenn die Originale oder ausgedruckten Unterlagen verloren gehen. Dazu rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Gleichzeitig gelte der Aufruf zur Sicherung für alle wichtigen Daten und Dokumente, die man nicht mitnimmt: Sie wandern entweder ebenfalls passwortgeschützt in die Cloud, oder man legt das Daten-Backup auf einer externen Festplatte ab.

Der bevorstehende Urlaub ist dem BSI zufolge auch ein guter Zeitpunkt, das eigene Smartphone oder Tablet per Passwort, Muster oder Fingerabdruck vor unbefugten Zugriffen zu schützen, falls noch nicht geschehen.

Sinnvoll könne es auch sein, im Betriebssystem vorhandene Sicherheitsfunktionen zu aktiveren, etwa Gerätesuche (Android) oder Find (iOS). Die kann ein verlorenes oder gestohlenes Gerät in vielen Fällen orten.

BSI-Tipps zu sicheren Passwörtern


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Ein deutscher Personalausweis ragt aus einer Geldbörse. Foto: Karl-Josef Hildenbrand Auf Reisen mitnehmen: Digitale Kopien von Pässen Digitale Backups von Dokumenten machen durchaus Sinn. Wer unterwegs seinen Originalpass verliert, kommt mit einer Kopie der Reisedokumente schneller weiter.
Wer große Datenmengen im handlichen Format transportieren oder gelegentliche Datensicherungen machen will, ist mit einer externen USB-Festplatte gut bedient. Foto: Henrik Josef Boerger Daten sichern: Die richtige externe Festplatte finden Ob für Datensicherung oder zum Transport der Filmsammlung - tragbare Festplatten sind klein und praktisch. Aber welche braucht man eigentlich, und wie kann man sich mit einem externen Datenspeicher vor gefährlichen Computerviren schützen?
Der BGH nimmt auch die Airlines mit in die Pflicht. Foto: Uli Deck BGH: Airline soll Reisepapiere vor dem Abflug prüfen Ein vergessenes Visum bei einer Reise nach Indien hat einen Fluggast aus Hannover und die Deutsche Lufthansa vor den Bundesgerichtshof gebracht. Dieser sollte nun klären, wer das von den indischen Behörden verhängte Bußgeld bezahlen muss.
Vom Rechner in die Wolke: Auch Cloud-Speicher können eine Lösung für die persönliche Datensicherung sein. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät allerdings zuvor zum Check von Speicherstandort und Datenschutzbedingungen des Anbieters. Foto: Ole Spata So klappt's mit der regelmäßigen Datensicherung Eine Tasse Kaffee über das Notebook oder der falsche Klick auf die schädliche Software im Mail-Anhang - schon sind wichtige Daten verloren. Wer seine digitalen Dokumente regelmäßig sichert, hat den Schaden zwar trotzdem - steht aber immerhin nicht bei null da.