Von einem Google-Nutzer

Kleintier-Klinik Köllertal GmbH

~ km In den Siefen 3 -5, 66346 Püttlingen-Köllerbach

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Dienstag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Mittwoch: 09:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Donnerstag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Freitag: 09:00 - 12:00, 16:00 - 19:00
Samstag: 10:00 - 12:00, 16:00 - 18:00
Sonntag: 10:00 - 12:00, 16:00 - 18:00
Jetzt geöffnet (bis 19:00 Uhr)
Die Kleintierklinik Köllertal ist eine tierärztliche Klinik für Kleintiere (hasutiere wie Hunde Katze, Kaninchen etc.) Seit 2009 wird sie jährlich durch die Prüf- und Überwachungsgesellschaft gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

LEISTUNGSSPEKTRUM

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (3)
Passende Berichte (8079) Alle anzeigen
Die gefährliche Aspergillose tritt vor allem bei Großpapageien wie beispielsweise Graupapageien auf. Dabei breitet sich ein Schimmelpilz in den Atemwegen des Tiers aus. Unbehandelt kann die Krankheit tödlich enden. Foto: Emily Wabitsch/dpa-tmn Aspergillose ist für Vögel lebensbedrohlich Vögel zeigen erst spät, wenn sie krank sind. So ist es auch, wenn sich ein Schimmelpilz in der Lunge eines Tiers ausgebreitet hat. Ursache dieser Krankheit ist meist eine falsche Haltung.
Bei Rheuma-Symptomen sollten Hunde-Halter schnell einen Tierarzt aufsuchen. Foto: Jens Schierenbeck Rheuma bei Hunden: Bei Symptomen schnell zum Tierarzt Früherkennung ist wichtig: Leidet ein Hund an Rheuma, gibt es dafür klare Symptome. Handeln Halter dann schnell, sind die Behandlungschancen oft gut. Tierärzte diskutieren derzeit sogar Behandlungsmethoden, die auch bei Menschen eingesetzt werden.
Nevio, ein elfjähriger Deutsch Kurzhaar-Mix, hatte vor einiger Zeit THC-haltige Drogen gefressen und musste deshalb zum Tierarzt. Foto: Frank Rumpenhorst Wenn Hunde Drogen fressen Ein weggetreten grinsender Chihuahua erfreut das Internet, aber das Bild führt auf die falsche Fährte: Für Vierbeiner sind schon kleinste Joint-Reste eine große Gefahr.
Vermuten Halter bei ihrem Hund Epilepsie, sollten sie sich möglichst schnell in einer Tierklink Rat holen. Foto: Daniel Naupold/Symbolbild Nicht immer bemerken Halter Epilepsie beim Hund Genau wie der Mensch können Hunde an Epilepsie erkranken. Halter können Anfälle an verändertem Verhalten des Hundes erkennen. Da Anfälle zu Hirnschäden führen, sollte bei Verdacht schnellstmöglich eine Tierklinik aufgesucht werden.