KeeWeb - Der Passwort-Safe in der Cloud

29.02.2016
Für jeden Onlinedienst ein anderes Passwort? Empfehlenswert - aber aufwändig. Der kostenlose Passwort-Manager KeeWeb verwaltet komfortabel die eigenen Zugangsdaten.
Mit dem kostenlosen Passwort-Manager Keeweb lassen sich bereits vorhandene Passwortdatenbanken öffnen und mit der Open-Source-Software nutzen. Screenshot: www.app.keeweb.info Foto:
Mit dem kostenlosen Passwort-Manager Keeweb lassen sich bereits vorhandene Passwortdatenbanken öffnen und mit der Open-Source-Software nutzen. Screenshot: www.app.keeweb.info Foto:

Meerbusch (dpa-infocom) - Für jeden Onlinezugang ein anderes Passwort? Experten empfehlen das, doch nur wenige folgen dem Rat, da es schwierig ist, sich tatsächlich für jeden Onlinedienst ein anderes Passwort zu merken.

Einfacher ist es mit einem Passwort-Manager: Hier sind die passenden Passwörter für jeden Onlinedienst hinterlegt und werden bei Bedarf automatisch verwendet. Allerdings steht nicht jeder Manager auf allen Plattformen zur Verfügung, so dass Benutzer im Zweifel auf dem Smartphone nicht an die Passwörter kommt, obwohl er gerade unterwegs online shoppen möchte.

Mit KeeWeb kann einem das nicht passieren, da dieser kostenlose Passwort-Manager im Browser und damit auf nahezu jedem Gerät mit Internetzugang läuft. Der Online-Dienst ist kompatibel zum populären Programm KeePass. Anwender können daher mit KeeWeb eventuell bereits vorhandene Passwortdatenbanken öffnen und mit der Open-Source-Software nutzen. Ebenso lässt sich aber auch eine neue Datenbank einrichten, die im KeePass-Format gespeichert und mit einem Masterpasswort verschlüsselt wird.

Apropos speichern: Obwohl es sich bei KeeWeb um einen Online-Dienst handelt, legt es die Datenbank und damit die Zugangsdaten des Nutzers lokal ab - entweder im Speicher des Browsers oder als Datei auf der Festplatte. Sicherheitstechnisch ist das ein Pluspunkt. Dennoch bietet der Service ebenfalls eine Cloud-Funktion: Dropbox-Nutzer können die Datenbank online speichern und somit auch unterwegs oder an fremden Rechnern nutzen. Vorteil: Die Passwörter stehen überall zur Verfügung - inklusive Änderungen.

Zur besseren Übersicht lassen sich Zugangsdaten in Gruppen einsortieren, mit Tags beschriften und mit verschiedenen Symbolen versehen. Für eine einfachere Bedienung bietet KeeWeb einen Passwortgenerator, eine mächtige Suchfunktion, eine Ansicht für mobile Browser und die Steuerung per Tastenkürzel. So fehlt dem kostenlosen Web-Dienst kaum eine wichtige Funktion.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Blick in die Produktion des Thermomix TM5 von Vorwerk. Foto: Rolf Vennenbernd Gefahr für die Kunden: Gefälschte Markenshops im Internet Mit Schnäppchenpreisen locken Betrüger Verbraucher in gefälschte Online-Shops. Doch die per Vorkasse bezahlte Ware kommt nie. Die sogenannten Fake-Shops sind ein zunehmendes Problem im Internet.
Mit der Breitbandmessung der Bundesnetzangentur kann jeder prüfen, ob die gebuchte Geschwindigkeit auch wirklich stimmt. Foto: Robert Günther Wenn das Internet lahmt - Wie Kunden zu ihrem Recht kommen Internetanbieter locken mit rasanten Maximalgeschwindigkeiten für die Datenübertragung. Doch im Alltag geht dem Turbo-Internet oft die Puste aus. Nicht immer liegt das allerdings am Netzanbieter. Was Kunden tun können und wie sie zu ihrem Recht kommen.
Muss der Inhaber eines Internetanschlusses auch dann für illegales Filesharing haften, wenn Familienangehörige Zugriff auf den Anschluss hatten? Foto: Karl-Josef Hildenbrand Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing Von Internet-Anschluss eines Mannes wurde illegal ein Hörbuch zum Download angeboten. Er verwies darauf, dass auch seine Eltern Zugang zum Anschluss hatten. Nach deutscher Rechtsprechung könnte dies reichen, um nicht haftbar zu sein, der EuGH sieht das anders.
Router gehören zu den unterschätzten Hausgeräten. Die kleinen Elektronikboxen leisten viel für Internetanschluss und Heimnetzwerk. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Tipps für den Routerkauf Router haben manchmal Antennen und meistens blinkende bunte LEDs. Aber unter der Plastikhülle steckt modernste Technik für den Internetzugang und das Heimnetzwerk. Worauf muss man bei der Anschaffung achten?