Katamaran übernimmt Fährverkehr zwischen Ystad und Sassnitz

02.09.2020
Ein Katamaran wird von Mitte September an zwischen Sassnitz-Mukran und Ystad in Schweden verkehren. Mit zweieinhalb Stunden wird er schneller sein als die bisherigen Fähren auf der «Königslinie».
Der Katamaran mit dem Namen «Skane Jet» soll vom 17. September an auf der früheren «Königslinie» zwischen Sassnitz und dem schwedischen Ystad verkehren. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
Der Katamaran mit dem Namen «Skane Jet» soll vom 17. September an auf der früheren «Königslinie» zwischen Sassnitz und dem schwedischen Ystad verkehren. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Sassnitz (dpa) - Im Hafen von Sassnitz hat erstmals der neue Hochgeschwindigkeitskatamaran der Flensburger Reederei FRS angelegt. Das Schiff soll vom 17. September an auf der früheren «Königslinie» zwischen Sassnitz und dem schwedischen Ystad verkehren.

Wie eine Sprecherin der Reederei sagte, war die Fähre von Dänemark nach Sassnitz verlegt worden und soll dort ausgestattet werden. Auch müsse sich die Besatzung mit dem Schiff vertraut machen und Rettungsübungen absolvieren.

Die High-Speed-Fähre benötigt nach Angaben der Sprecherin für die Strecke nur 2 Stunden und 30 Minuten. Damit werde die bisherige Reisezeit auf der Linie nahezu halbiert. Das Schiff bietet Platz für 676 Reisende auf zwei Passagierdecks. Das Autodeck fasst bis zu 210 Pkw und Wohnmobile.

Der bisherige Betreiber der mehr als 110 Jahre alten «Königslinie», die Reederei Stena Line, hatte die Route im Frühjahr geschlossen. Als Grund nannte die Reederei neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie sinkende Frachtaufkommen.

© dpa-infocom, dpa:200902-99-403255/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Auch das Kreuzfahrtschiff Queen Victoria legt regelmäßig in Hamburg an. Hamburg erwartet für 2018 ein Rekordjahr bezüglich anlaufender Kreuzfahrtschiffe. Foto: Wolfgang Zabel/dpa Hamburg rechnet 2018 mit 220 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen Die Kreuzfahrschifffahrt boomt. Auch Hamburg profitiert von dieser Entwicklung. Für das Jahr 2018 wird bei den Anläufen von Kreuzfahrtschiffen ein Zuwachs von zehn Prozent erwartet. Ein Höhepunkt der Kreuzfahrtsaison wird der Hafengeburtstag vom 10. bis 13. Mai werden.
Recht einsam werden die Strände auf Poel in der kalten Jahreszeit - manche Urlauber schätzen genau das. Foto: Sebastian Krauleidis/Kurverwaltung Insel Poel/dpa-tmn Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche Rauschende Brandung, unberührter Sand, Ruhe - die See ist im Winter Balsam für die Seele. Auf der Insel Poel vor Wismar hält die kalte Jahreszeit noch viel mehr bereit: Angeltouren zur See, besondere Räucherforellen, Kanonenkugeln und jede Menge Laternen.
Urlaubsregion Schwäbische Alb: Übernachtungsgäste profitieren jetzt von einer neuen Gästekarte. Foto: Wolfgang Trust/Schwäbische Alb Tourismus/dpa-tmn Reise-News von der Schwäbischen Alb bis Schweden Mehr Urlaub fürs Geld auf der Schwäbischen Alb, eine schnelle Fähre nach Schweden und die Wiedereröffnung eines beliebtes Vergnügungsparks: Reise-Neuigkeiten aus Deutschland.
Dank des Sommerwetters hat in Waren an der Müritz endlich die Saison für Wasserurlauber begonnen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa Sonne treibt Hausbooturlauber auf Seen und Flüsse Der Juni gilt bei Hausbootanbietern als besonders beliebt. Die Tage auf dem Wasser sind lang, die Badetemperaturen inzwischen bei 20 Grad und mehr, die Schleusen noch nicht so voll wie in den Sommerferien.