Xorguina

Kampfsportschule Zweibrücken Inh. Marc Hock

~ km Oselbachstr. 46, 66482 Zweibrücken

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: 17:00 - 21:00
Dienstag: 17:00 - 21:00
Mittwoch: 17:00 - 21:00
Donnerstag: 17:00 - 21:00
Freitag: 17:00 - 21:00
Samstag: 15:00 - 18:00
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Kampfsportschule Zweibrücken Inh. Marc Hock finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Zweibrücken, Oselbachstr. 46. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Kampfsportschule Zweibrücken Inh. Marc Hock eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Sportvereine und -verbände.
Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.kampfsportschule-zweibruecken.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (11) Alle anzeigen
Passende Berichte (9643) Alle anzeigen
Vier Jahre nach seinem Start in Kalifornien war der Online-Marktplatz im Sommer 1999 in Deutschland an den Start gegangen. Foto: Monika Skolimowska FERTIG Ebay feiert 20. Geburtstag in Deutschland Ebay hat den Online-Handel geprägt. Der deutsche Ableger ist nun 20 Jahre alt geworden. Zum Jubiläum dürfen sich Kunden auf zahlreiche Aktionen freuen.
Streunende Hunde, hier in Rumänien, sind oft alles andere als harmlos. Foto: Jens Kalaene Streuner im Urlaub: Nicht anfassen! In vielen Urlaubsländern trifft man auf streunende Hunde. Ihr trauriger Blick zerreißt Tierfreunden das Herz. Anderen jagen die struppigen Vierbeiner Angst ein. In beiden Fällen raten Tierschützer: Nicht anfassen, nicht füttern!
Wenn die Wissenbausteine ganz neu sind und noch nicht an Vorwissen andocken, sollten Lerninhalte noch am gleichen Tag wiederholt werden. Foto: Jan Woitas Wiederholungen bringen es: Wie Kinder das Lernen lernen Lernen will gelernt sein - und das am besten ohne Druck. Damit die Sprösslinge Inhalte besser verstehen und diese auch im Gedächtnis bleiben, gibt es ein paar einfache Tricks.
Das Gericht hat entschieden: Hat ein Elternteil das Gefühl, dass der Ex-Partner das Kind negativ beeinflusst, rechtfertigt das keine Einschränkung des Sorgerechts. Foto: Rolf Vennenbernd Schlechter Einfluss? Umgang wird nicht eingeschränkt Sorgerechtsstreitigkeiten sind oftmals erbitterte Kämpfe. Richter müssen in diesen Situationen herausfinden, was für das Kindswohl am zuträglichsten ist. Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat in einem aktuellen Fall entschieden.