Kambodscha-Reisende sollten Demonstrationen meiden

31.05.2016
Wer durch das südostasiatische Kambodscha reist, sollte beachten, dass es bei den dortigen Demonstrationen auch zu Gewalt kommen kann. Weitere Infos gibt das Auswärtige Amt.
Reisehinweis: Bei Protesten in Kambodscha kam es zuletzt vereinzelt zu Gewaltausbrüchen. Foto: EPA/Mak Remissa
Reisehinweis: Bei Protesten in Kambodscha kam es zuletzt vereinzelt zu Gewaltausbrüchen. Foto: EPA/Mak Remissa

Berlin (dpa/tmn) - Reisende in Kambodscha sollten derzeit wegen politischer Spannungen im Land unbedingt größere Menschenansammlungen meiden.

Das gilt besonders für die Hauptstadt Phnom Penh, wo in der nächsten Zeit verstärkt Demonstrationen und Kundgebungen zu erwarten sind, schreibt das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis für das südostasiatische Land.

In der Vergangenheit hätten Massendemonstrationen vereinzelt zu Gewaltausbrüchen geführt.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Für den Besuch der Ruinen von Angkor Wat müssen Touristen vom 1. Februar 2017 an deutlich höhere Eintrittspreise zahlen. Foto: Philipp Laage Tempel in Angkor Wat: Besuch wird deutlich teurer Die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha zählt zu den bedeutendsten Kulturstätten der Welt. Wer sie besichtigen möchte, muss nun jedoch deutlich mehr bezahlen. Mit den Mehreinnahmen soll der Erhalt des Komplexes finanziert werden.
In Österreich dürfen Eltern, die mit ihren Kindern im Auto unterwegs sind, bald nicht mehr rauchen. Foto: Jan-Philipp Strobel Reise-News: Rauchverbot, Inselsperrung, Majestätsbeleidigung Reisende in Österreich erwartet demnächst eine Einschränkung: In Autos mit Minderjähringen darf nicht mehr geraucht werden. Außerdem müssen Philippinen-Urlauber auf den Trip zu einer beliebten Urlaubsinsel verzichten. Tipps für Urlauber im Überblick:
Touristen sind beunruhigt nach dem jüngsten Anschlag in Thailand. Foto: Rungroj Yongrit Bomben in Thailand: Was Reisende jetzt wissen sollten Beliebte Touristenorte in Thailand sind von einer Bombenserie erschüttert geworden. Noch ist vielerorts zwar nicht Hauptsaison. Aber die Anschläge verunsichern viele, die eine Reise nach Thailand geplant haben. Das müssen sie jetzt wissen.
Wer nach China reisen möchte, muss vorab offiziell ein Visum beantragen. Foto: Stephan Scheuer Für welche Länder brauche ich ein Visum? Für viele Länder brauchen Deutsche überhaupt kein Visum, um einreisen zu dürfen. Doch bei einigen Reisezielen ist ein Visum Pflicht. Außerdem gibt es verschiedene Arten von Visa. Ein Überblick.