Jeder Zehnte schaut in Livestreams anderen beim Zocken zu

23.08.2021
Selber spielen - klar. Aber einfach nur zuschauen? Auch das ist für viele Spielefans längst selbstverständlich, wie eine neue Umfrage zeigt.
Gerade jüngere Menschen schauen sich gern andere Spieler in Gaming-Livestreams an. Foto: Henning Kaiser/dpa
Gerade jüngere Menschen schauen sich gern andere Spieler in Gaming-Livestreams an. Foto: Henning Kaiser/dpa

Berlin (dpa) - Livestreams von Computer- und Videospielen gehören für viele Menschen in Deutschland fest zur Freizeitgestaltung. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Game hervor.

Zehn Prozent der Befragten haben demnach in den vergangenen zwölf Monaten Gaming-Livestreams über entsprechende Apps und Webseiten geschaut. Ein knappes Drittel von ihnen (30 Prozent) schaut solche Livestreams den Angaben nach sogar mehrfach wöchentlich.

Vor allem Jüngere nutzen Gaming-Livestreams

Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung ab 16 Jahren haben damit etwa sieben Millionen Menschen im vergangenen Jahr Gaming-Livestreams geschaut. Allerdings verteilen sich diese sieben Millionen den Angaben nach sehr unterschiedlich auf die Altersgruppen: So haben bei den 16- bis 24-Jährigen 28 Prozent Erfahrung damit, bei den 35- bis 44-Jährigen sind es immerhin noch 14 Prozent. In den höheren Altersgruppen liegt der Anteil dann jeweils deutlich unter 10 Prozent.

An diesem Mittwochabend wird die Spielemesse Gamescom eröffnet - allerdings nicht wie sonst in den Kölner Messehallen, sondern pandemiebedingt und wie schon 2020 als rein digitale Veranstaltung. Bis Freitag (27. August) wollen die Veranstalter mit Video-Livestreams über ihre Plattform Gamescom Now sowie auf verschiedenen Partner-Plattformen zahlreiche Neuheiten aus der Welt der Computer- und Videospiele präsentieren.

© dpa-infocom, dpa:210823-99-934924/2


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Keine Ahnung von Blockchain, NFT und Co.? Kein Problem. Das geht vielen Menschen in Deutschland so. Foto: dpa-infografik GmbH/dpa-tmn Technikbegriffe einfach erklärt Was ist ein Bitcoin oder ein NFT? Und was speichert man in einer Blockchain? Solche Begriffe begegnen uns jeden Tag. Aber was bedeuten sie? Lesen Sie diesen Text, um etwas besser durchzublicken.
Besucher der Gamescom spielen «World of Warcraft» des Spielentwicklers Blizzard Entertainment. Foto: Oliver Berg/dpa Gamescom umwirbt die Spiele-Community Nicht mehr dicht gedrängt, nur noch kuschelig: Die Gamescom in Köln soll zur Wohlfühl-Oase für die Messe-Gäste werden. Für den nötigen Glamour-Effekt wird in diesem Jahr ein neues Event sorgen. Auch Politik-Prominenz hat sich wieder angekündigt.
Die farbigen Altersfreigabe-Symbole der USK sind auf fast allen Videospielen zu finden. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn Jugendschutz und Computerspiele: Das macht die USK Wie für Filme gibt es auch für Videospiele genaue Alterseinstufungen. Ab welchem Alter ein Spiel geeignet ist, prüft die USK. Wie genau läuft das ab?
Kindgerecht? Im Netz gibt es zahlreiche Angebote, die Eltern und Kindern den Weg weisen. Foto: Hans-Jürgen Wiedl/dpa-Zentralbild/dpa-tmn Orientierung im WWW - Kindern den Weg ins Netz weisen Shopping, Unterhaltung, Informationen - im Internet sind unzählige Angebote abrufbar. Darunter ist aber auch vieles, das für Kinder nicht geeignet ist. Gut, dass es Angebote gibt, die Kindern und Eltern den Weg zu passenden Webseiten zeigen.