Instagram: Stories nur mit wenigen Freunden teilen

03.12.2018
Social-Media-Nutzer wollen nicht immer alle Inhalte mit allen teilen. Instagram bietet deshalb eine neue Funktion an. Damit sind etwa die Fotos nur für wenige Freunde zu sehen.
Mit der neuen Funktion von Instagram, können Nutzer Fotos und Videos nur einem kleinen Freundeskreis zeigen. Foto: Silas Stein
Mit der neuen Funktion von Instagram, können Nutzer Fotos und Videos nur einem kleinen Freundeskreis zeigen. Foto: Silas Stein

Berlin (dpa) - Instagram macht es einfacher, Fotos und Videos nur mit ausgewählten Freunden zu teilen. Die Facebook-Plattform stellte eine neue Funktion vor, mit der die sogenannten «Stories» auch nur für einen kleinen Kreis veröffentlicht werden können.

Bei dem «Stories»-Format - das Instagram sich beim Konkurrenten Snapchat abguckte - können Nutzer Fotos und Videos für einen Tag für ihre Freunde posten.

Der Schritt von Instagram bestätigt den Trend, dass Nutzer ihre Beiträge verstärkt nur im kleineren Kreis teilen. Facebooks Gründer und Chef Mark Zuckerberg stellte deswegen bereits ein abgebremstes Umsatzwachstum für die nächste Zeit in Aussicht. Auf der Plattform des Online-Netzwerks ist aktuell der Newsfeed - der bisherige Mittelpunkt der Facebook-Nutzung - der Geldbringer. Bei Anzeigen bei «Stories» und ähnlichen Formaten tastet sich Facebook erst zu einer Anzeigen-Lösung vor.

Mitteilung von Instagram


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Teenager benutzen die App Snapchat inzwischen milliardenfach. Erwachsene tun sich mit dem Dienst eher noch schwer. Foto: Patrick Seeger Reiz des Vergänglichen: Der Jugend-Trend Snapchat Teenager sind begeistert, Erwachsene überfordert. Snapchat ist der digitale Hype der Stunde. Warum eigentlich? Die Wissenschaft hat darauf schon eine Antwort.
Teenager benutzen die App Snapchat inzwischen milliardenfach. Erwachsene tun sich mit dem Dienst eher noch schwer. Foto: Rolf Vennenbernd Reiz des Vergänglichen: Der Jugend-Trend Snapchat Teenager sind begeistert, Erwachsene überfordert. Snapchat ist der digitale Hype der Stunde. Warum eigentlich? Die Wissenschaft hat darauf schon eine Antwort.
Instagram bietet nun neue Funktionen an und rückt damit näher an die App Snapchat heran. Foto: Rolf Vennenbernd Instagram: Angriff auf Snapchat mit neuen Funktionen Instagram rüstet auf: Mit einer neuen Option kann der Nutzer eine eigene Slideshow aus Fotos und Videos erstellen. Auch eine kreative Bearbeitung und ein Verzieren der Bilder wird dann möglich sein.
Mit der neuen Entwickler-Plattform SnapKit können Snapchat-Nutzer für andere Apps den selben Login verwenden. Der Fotodienst verspricht, dabei keine sensiblen Daten weiterzugeben. Foto: Patrick Seeger Snapchat gibt Datenschutz-Versprechen Snapchat präsentiert seine Entwickler-Plattform SnapKit: Eine Funktion sieht vor, das der Fotodienst per gemeinsamen Login mit anderen Apps kooperiert. Wichtige Nutzerdaten sollen dabei aber unter Verschluss bleiben.