In «Cozy Grove» wird eine Insel bunt und lebenswert

11.06.2021
Herschen Langeweile und fehlende Abwechslung in Pandemie-Zeiten? Wie wären es mit einem kleinen Ausflug auf die eigenen, kleine und wunderbare Insel?
Wow, schön bunt! Je mehr Aufgaben man vollendet, desto mehr Farbe zieht ins Spiel ein. Foto: Spry Fox/dpa-tmn
Wow, schön bunt! Je mehr Aufgaben man vollendet, desto mehr Farbe zieht ins Spiel ein. Foto: Spry Fox/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - «Cozy Grove» ist grob gesagt eine Mischung zwischen «Animal Crossing» und «Stardew Valley». Spielerinnen und Spieler landen auf einer kleinen Insel voller Aufgaben. Sie kommen voran, indem sie kleinere Aktivitäten ausführen. Zum Beispiel Angeln, Holzhacken oder Obst und Gemüse anbauen.

Doch das ist nicht alles, was sich auf der kleinen Insel erledigen lässt. Die kleine, namenlose Figur, die wir durch das Inselabenteuer auf Smartphone oder Tablet steuern, kann Geister sehen - und mit ihnen sprechen. Genauer genommen, die Geister von Bären, die einst auf der Insel lebten.

Meistens wollen die Bärchen nur einen kleinen Gefallen erledigt haben. Doch wer ihnen zuhört, findet heraus, warum sie noch an die Insel gebunden sind. Die Geschichte - so viel sei verraten - steckt voller Melancholie und driftet teils ins Schwarzhumorige ab.

Zu Beginn erscheint die Insel trotz des süßen und verspielten Comic-Designs noch trüb und blass. Mit jedem Geist und jeder Aufgabe, die wir erfüllen, erhält man seltene Gegenstände, mit denen die Insel weiter ausgebaut werden kann. So erstrahlt dann ein Teil der Insel wieder in neuer Farbe. Je mehr Geister hinzukommen, desto mehr bunter und wohnlicher wird es.

Die gesuchte Ablenkung vom pandemischen Alltag erfüllt «Cozy Grove» in Echtzeit. Abwechslung gibt es mit kleineren und größeren Events, die immer wieder auf der Insel stattfinden. Man muss aber nicht jeden Tag vorbeischauen, sollte man doch mal etwas Wichtigeres zu tun haben. Das Spiel pausiert und ermöglicht einem den Einstieg dann genau dort, wo man aufgehört hat. Manchen mag die Entschleunigung vielleicht auch zu weit gehen - einige Aufgaben brauchen wirklich sehr viel Zeit.

«Cozy Grove» ist Teil von Apples Spiele-Abo Arcade (4,99 Euro im Monat). Als Download für Nintendo Switch, PC, XBox und Playstation kostet es rund 14 Euro. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht. Kleine Warnung: Trotz erster Patches gibt es noch einige technische Probleme.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-845401/3


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Damit Mario in voller Pracht auch auf modernen Fernsehern läuft, wählen technisch unerfahrene Retro-Spieler am besten eine modernisierte Konsolen-Neuauflage. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Alte Spiele auf neuen Fernsehern Die pixeligen Konsolenabenteuer von früher machen auch heute noch richtig Spaß. Originalkonsolen in gutem Zustand sind aber rar und funktionieren mit manch modernem Fernseher nicht mehr richtig. Zum Glück gibt es noch andere Wege zum Retro-Spaß.
Im Wandel der Zeit: Die große Zeit der Bewegungssteuerungen ist schon wieder vorbei. Foto: Monique Wüstenhagen Zocken mit allem Drum und Dran: Grundausstattung für Spieler Wie schnell muss meine Internetleitung sein? Und was kostet ein guter Spielemonitor? Computer- und Videospiele versprechen unkompliziertes Loslegen, rundherum gibt es aber viele offene Fragen.
Spielkonsolen lassen sich einfach einrichten und erfordern kein großes Hardwarebasteln. Wer sich für ein Modell entscheidet, legt sich aber auch auf gewisse Spiele und Onlinedienste fest. Foto: Christin Klose Führende Spielkonsolen im Vergleich «Playstation oder Xbox?», lautete jahrelang die Frage nach der richtigen Konsole. Doch so leicht ist das nicht mehr. Das liegt zum einen an neuen Varianten. Und mit Nintendo und seiner Switch gibt es einen dritter Anbieter.
Mit Diensten wie Google Stadia sollen auch Spieler mit schwacher eigener Hardware moderne Titel spielen können. Zur Messe durften leider keine Spielinhalte fotografiert werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Wie spielen wir in Zukunft? Playstation 5 und die nächste Xbox: 2020 soll es neue Konsolen geben. Doch vorher startet mit Google Stadia eine ganz andere Art von Gaming-Dienst. Rosige Aussichten für Spieler - oder mehr Chaos?