iCloud-Schlüsselbund unter Windows rasseln lassen

03.02.2021
Apples iCloud-Schlüsselbund ist ein praktischer Passwortmanager, der auf Macs und iOS-Geräten zu Hause ist. Doch wie kommen Apple-Nutzer an ihre Passwörter, wenn sie an Windows-Rechnern sitzen?
Über eine Erweiterung für den Chrome-Browser hält der iCloud-Schlüsselbund Einzug auf Windows-Rechnern. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn
Über eine Erweiterung für den Chrome-Browser hält der iCloud-Schlüsselbund Einzug auf Windows-Rechnern. Foto: Zacharie Scheurer/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Das iPhone zur Hand nehmen, den iCloud-Schlüsselbund öffnen, das benötigte Passwort anzeigen lassen und dann im Browser eintippen. Diesen etwas umständlichen Weg sind bislang viele Nutzerinnen und Nutzer von Apples Passwortmanager gegangen, um ihre Passwörter auf einem Windows-Rechner einzugeben.

Das geht deutlich komfortabler: Apple hat nun für den Chrome-Browser die offizielle Erweiterung iCloud-Passwörter veröffentlicht, mit der sich - wie vom Safari-Browser und von Apple-Geräten gewohnt - Passwörter für Dienste und Internetseiten sowie Zahlungsinformationen aufrufen und speichern lassen. Bei der Erweiterung handelt es sich offenbar noch um eine vorläufige Version, die aber schon installiert und genutzt werden kann.

Voraussetzung ist aber eine Installation der iCloud-Software in der Version 12 auf dem jeweiligen Windows-PC. Apple habe das Programm wieder aus dem Microsoft Store genommen, berichtet das Fachportal «Heise online». Grund könnten Probleme bei der Anzeige von Passwörtern sein, die Nutzer der Chrome-Erweiterung beklagten. Bis der iCloud-Schlüsselbund unter Windows funktioniert, werden Interessierte also noch ein wenig Geduld aufbringen müssen.

Für alle, die noch nicht mit dem iCloud-Schlüsselbund arbeiten, hält Apple auf seinen Support-Seiten eine Anleitung zur Aktivierung bereit. Der Passwortmanager schlägt auch sichere Passwörter vor und warnt vor schwachen, mehrfach genutzten oder kompromittierten Zugangscodes. Für den sensiblen Datenfluss zwischen den Endgeräten und den Apple-Servern sichert das Unternehmen eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-268990/3

Vorläufige Version von iCloud-Passwörter für den Chrome-Browser

iCloud-Schlüsselbund einrichten


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Wie war noch gleich das Passwort? Passwortmanager helfen dabei, diese Frage zu beantworten. Die Stiftung Warentest hat jetzt 14 solcher Programme überprüft und bewertet. Foto: Silas Stein/dpa/dpa-tmn Einen der besten Passwortmanager gibt es kostenlos Wer kann sich schon alle seine Passwörter merken? Passwortmanager helfen dabei. Die Stiftung Warentest urteilt jetzt: Die Angebote sind praktisch - und müssen nicht einmal Geld kosten.
So merkt man sich ein sicheres Passwort: Aus «Morgens stehe ich auf und putze mir meine Zähne drei Minuten lang» wird etwa «Msia&pmmZ3Ml». Foto: Robert Günther So sehen sichere Passwörter aus Ob E-Mail-Account, Foto-Cloud oder Online-Banking: Der Zugang zu sensiblen Daten übers Internet wird meist per Passwort geschützt. Doch nur, wenn es sicher ist, erfüllt es auch seinen Zweck. Um das zu erreichen, brauchen Nutzer eine Passwort-Strategie.
Handgeschrieben muss sie sein, die Vollmacht für den digitalen Nachlass - und kann etwa auf einen USB-Stick mit einem Passwortmanager verweisen. Foto: Ratschläge für den Daten-Nachlass Soziale Netzwerke, E-Mail-Konten, Onlinespeicher oder Streamingdienste: Wenn jemand stirbt, bleiben seine Accounts erst einmal bestehen. Angehörige haben dann oft ihre liebe Not, Zugriff zu bekommen - wenn sie überhaupt von den Konten wissen.
Sichere Passwörter haben einen Nachteil: Sie sind nur selten leicht zu merken. Passwortmanager schaffen hier Abhilfe. Anwender speichern dort alle ihre Passwörter ab. Foto: Andrea Warnecke Hilfsmittel oder Risiko: Das können Passwortmanager Ein Passwort für alle Konten im Internet: Das bieten Passwortmanager. Doch viele Sicherheitsexperten raten von diesen Hilfsmitteln ab. Denn ihre Nützlichkeit ist zugleich ihr größter Makel. Eine Übersicht zu Stärken und Schwächen.