«Hyper Light Drifter» lässt Monster-Horden erwachen

11.10.2019
Eine gefährliche Reise durch eine verfallene Welt - inklusive mysteriöser Krankheit. «Hyper Light Drifter» klingt aussichtslos und ist doch ein spannendes Abenteuer - jetzt auch für iOS-Geräte.
Freundliche sehen die nicht gerade aus. Der Drifter genannte Protagonist in «Hyper Light Drifter» trifft allerlei gruslige Gegner. Screenshot: Abylight Studios/Heart Machine/dpa-tmn. Foto: dpa-tmn
Freundliche sehen die nicht gerade aus. Der Drifter genannte Protagonist in «Hyper Light Drifter» trifft allerlei gruslige Gegner. Screenshot: Abylight Studios/Heart Machine/dpa-tmn. Foto: dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - In einer Welt aus Ruinen und Verfall zieht der Drifter umher. Er ist von einer unbekannten Krankheit befallen und auf seiner vielleicht letzten Reise - Endstation Tod oder Heilung.

Die Reise durch «Hyper Light Drifter» ist gefährlich, denn überall lauern Monster. Doch der Drifter ist mit einem Arsenal hochmoderner, längst vergessen geglaubter Waffen einer untergangenen Zivilisation ausgestattet und weiß sich gut zu wehren.

In einem Mix aus «The Legend of Zelda» und «Diablo» schnetzelt er sich in diesem Action-Adventure durch Gegner-Horden, durchkämmt weitläufige Areale und stößt dabei immer wieder auf nützliche Dinge und gut versteckte Geheimnisse.

Die Pixel-Grafik in ihren Neon-Farben mutet retro-futuristisch an und sorgt in Kombination mit dem stimmigen Soundtrack und der geheimnisvollen Geschichte für eine tiefe Atmosphäre. Damit ist «Hyper Light Drifter» ein kleines Meisterwerk in der Tradition von 16-Bit-Action-Adventures: Wunderschön, mitreißend, aber auch bockschwer.

Die iOS-Version kostet rund 5,49 Euro. «Hyper Light Drifter» gibt es außerdem für Linux, Windows, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch.

Hyper Light Drifter für iOS


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Das Licht muss zum Planeten - so simpel ist «Frost» am Anfang. Doch später gibt es mehr Lichtpartikel auf vielen Bahnen und mit mehreren Zielen. So entstehen ganz nebenbei auch schöne Bilder. Foto: Kunabi Brother/dpa Smartphone-Horror und Narren-Fußball South Park ist für derbe Sprüche und Fäkalhumor bekannt. In «South Park: Phone Destroyer» wird das Städtchen zur Hochburg für Kartenspieler. Wer es ruhiger mag, kann in «Starshine» rätseln oder das Geheimnis eines gefundenen Smartphones in «Simulacra» aufdecken.
«Sky: Children of the Light» spielt mit Licht, Schatten und Klang. Screenshot: ThatGameCompany/dpa-tmn Bei «Sky: Children of the Light» trifft Kunst auf Rätsel Laufen, fliegen, Rätsel lösen. «Sky: Children of the Light» ist ein extrem kunstvolles Abenteuer für iOS-Geräte mit vielen kleinen Details zum Entdecken.
In «Spellforce 3» schlüpfen Spieler in die Rolle des Helden Tahar und erforschen den Ursprung einer tödlichen Seuche. Foto: THQ Nordic/dpa-tmn Neue PC-Spiele: Autobahn-Cops und Weltraum-Architekten Wer wollte nicht schon immer seine eigene Raumstation konstruieren oder auf der Jagd nach den neun Zaubersprüchen bunte Magiebälle auf diverse Monster schleudern? Die Spiele-Neuheiten für den PC machen es möglich.
Es gibt nicht viele Funracer nebem dem Platzhirsch «Mario Kart». «Crash Team Racing Nitro-Fueled» ist einer von ihnen. Screenshot: Activision Blizzard/dpa-tmn Foto: Activision Blizzard «Crash Team Racing Nitro-Fueled» startet neue Driftorgie «Crash Bandicoot» ist eine beliebte Spielereihe mit Tradition. Nun wird der Rennableger mit dem bunten Beuteldachs für Konsolen neu aufgelegt. Es winken Vollgas und reichlich Gelegenheit für handfeste Auseinandersetzungen im Kart.