Hunde Fellness Inh. Klaus Guido Hundesalon

Hunde Fellness Guido Klaus

~ km Herzogenbuscher Str. 1 -2, 54292 Trier-Trier-Nord

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Geschlossen
Dienstag: 08:30 - 18:30
Mittwoch: 08:30 - 18:30
Donnerstag: 08:30 - 18:30
Freitag: 08:30 - 18:30
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen
Auf einen Blick: Hunde Fellness Guido Klaus finden Sie vor Ort unter der folgenden Adresse: Trier, Herzogenbuscher Str. 1 -2. Im Verzeichnis von ALLESPROFIS ist Hunde Fellness Guido Klaus eingetragen unter der Branchenbezeichnung: Rund ums Tier.
Kontaktieren Sie diesen ALLESPROFIS-Eintrag per Telefon unter 06519927622. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter: http://www.gk-hundefellness.de.

BRANCHENSTICHWÖRTER

TEILEN

Sind Sie Eigentümer dieses Unternehmens?
Hier können Sie Ihren Eintrag aktualisieren oder eine Löschung veranlassen.
Premium-Eintrag bestellen
Weitere Anbieter (7) Alle anzeigen
Passende Berichte (11774) Alle anzeigen
Viele Urlaubsregionen in Europa bereiten sich trotz der corona-Krise auf die Sommersaison vor. Foto: Yorgos Karahalis/AP/dpa Gute Aussichten für den Sommerurlaub 2020 Wer dieses Jahr trotz Corona noch einen Sommerurlaub im Ausland plant, braucht gute Nerven. Nach wie vor sind die Grenzen dicht. Doch Stück für Stück wird klarer, welche Ziele ab wann angesteuert werden können. Und die Preise könnten vergleichsweise günstig sein.
Die High-Speed Fähre «Halunder Jet» an den Landungsbrücken in Hamburg. Das Boot soll jetzt wieder Urlauber nach Helgoland bringen. Foto: Christian Charisius/dpa/dpa-tmn Neues aus der Reisewelt Von der Nordsee über die Müritz-Region bis zum Bodensee: In Deutschland geht für Urlauber wieder mehr - egal ob Insel-Trip, Naturentdeckungen oder Ausflüge in die Lüfte.
Ausdrucke mit Hygienehinweisen liegen auf einem einen Tisch eines Ferienhauses im Hasseröder Ferienpark in Wernigerode. Foto: Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa Hotels, Cafes und Restaurants öffnen wieder Peu à peu können Hotels, Restaurants und Cafés wieder öffnen. In Restaurants und anderen Gaststätten darf nun wieder gegessen und getrunken werden. Normalität bedeutet das aber noch nicht.
Auf den Autobahnen ist an diesem Wochenende mit Staugefahr zu rechnen. Foto: Roland Weihrauch/dpa Mehr Feiertagsverkehr: Wo Staus auf den Autobahnen drohen Lange waren Staus von den Autobahnen verschwunden. Doch Corona-Lockerungen und das lange Christi-Himmelfahrts-Wochenende bringen mehr Verkehr auf die Fernstraßen. Wo wird es eng?