Hund will sein Spielzeug nicht abgeben?

28.03.2019
Hundehalter kennen das Problem: Bruno und Bella wollen ein Spielzeug plötzlich nicht mehr herausrücken und reagieren aggressiv. Dabei gibt es ein paar simple Tricks, dem lieben Vierbeiner den Gegenstand wieder abzunehmen.
Gibt der Hund sein Spielzeug nicht wieder ab, sollte man ihm ein Tauschgeschäft anbieten, etwa ein Leckerli. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Gibt der Hund sein Spielzeug nicht wieder ab, sollte man ihm ein Tauschgeschäft anbieten, etwa ein Leckerli. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wenn der Hund sein Spielzeug nicht wieder abgeben will, hilft wohl nur ein Deal. Man sollte dem Hund zeigen, dass es sich lohnt, wenn er das Spielzeug seinem Besitzer überlässt, erklärt die Zeitschrift «Ein Herz für Tiere» (Ausgabe April/2019).

Am einfachsten sei es für Hundehalter, wenn sie das Spielzeug gegen ein sehr begehrtes Leckerchen eintauschen. Um das Leckerli zu nehmen, muss der Hund das Spielzeug loslassen.

Sobald er es fallen lässt, sollte der Hund überschwänglich gelobt werden und das Leckerchen erhalten. Mit der Zeit könne man ein Kommando hinzufügen, etwa «Aus!». Das würde der Hund dann mit dem Loslassen verknüpfen.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Lassen Tierfotografen ihre Kamera unbeaufsichtigt, kann so manche Überraschung passieren - wie hier in einem Wildtierpark in Südafrika. Foto: Halden Krog Eingefrorene Katzen und scharfe Hunde: So gelingen Tierfotos Ob die zahme Hauskatze oder der Tiger in freier Wildbahn: Tierfotos sind echte Hingucker. Der eine, perfekte Treffer ist aber schwer zu erzielen. Sowohl die Technik als auch die Eigenheiten der Tiere verlangen Hobbyfotografen einiges ab.
Kinder müssen lernen, dass Hundespielzeug für sie tabu ist. Foto: Christin Klose Kind und Hund müssen Spielzeug des anderen respektieren Zwischen kleinen Kindern und Hunden kann es schnell zum Streit um Spielzeug kommen. Mit diesen Tipps lassen sich solche Auseinandersetzungen verhindern:
Ein Landwirt steuert per Applikation auf seinem Handy die die Fütterung im Stallbetrieb. Foto: Friso Gentsch Technik für Heimtiere: Füttern per Handy und Orten per GPS Mit Hightech werden nun auch die Besitzer von Haustieren geködert: GPS-Ortungssysteme helfen bei der Suche nach dem entlaufenen Liebling, Klappen öffnen sich nur per Mikrochip, das Füttern erledigt das Smartphone.
Die geliebte Katze bekommt häufig auch etwas vom Weihnachtsmann. Foto: Ole Spata/dpa Jeder dritte Halter beschenkt sein Tier zu Weihnachten An Heiligabend werden auch Hund und Katze beschenkt. Besonder oft liegen Spielzeuge, Kleidung und Leckerli unter dem Weihnachtsbaum.