Gute Smartphones gibt es für unter 300 Euro

18.12.2018
Wer viel Geld für ein Smartphone ausgibt, kann auch viel erwarten. Doch was bieten günstige Einsteigermodelle? Experten haben nun Geräte getestet, die unter 300 Euro zu haben sind.
Kaum ein Hersteller günstiger Handys bietet Sicherheits-Updates für das Betriebssystem. Das ergab ein Test der «Computerbild». Foto: Sebastian Gollnow
Kaum ein Hersteller günstiger Handys bietet Sicherheits-Updates für das Betriebssystem. Das ergab ein Test der «Computerbild». Foto: Sebastian Gollnow

Hamburg (dpa/tmn) - Brauchbare Smartphones gibt es schon zu Preisen zwischen 250 und 300 Euro. Das berichtet die Zeitschrift «Computerbild» (26/2018). Die Experten nahmen acht Geräte unter 300 Euro unter die Lupe und fanden dabei alltagstaugliche Geschwindigkeit und annehmbare Akkulaufzeit.

Abstriche müssen Käufer der günstigeren Geräte bei den Kameras machen. Besonders bei wenig Licht konnten die Testgerät nicht punkten. Bei Tageslicht hingegen gab es wenig zu beanstanden. Worauf man noch verzichten muss: drahtlose Ladung, häufig Schnellladung oder die hellsten Displays. Und noch einen Haken gibt es: Kaum ein Günstig-Anbieter garantiert für seine Geräte Sicherheits-Updates für das Betriebssystem. Hier überzeugte im «Computerbild»-Test Nokia mit einer Garantie für drei Jahre. Auch Apples iPhone 6S von 2015 zeichnete sich durch aktuelle Software aus.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Qual der Wahl: Ob auf einem Smartphone Android (l),Windows 10 Mobile (M) oder iOS läuft (r),legt den Käufer auf ein ganzes Ökosystem mit Apps, Zusatzdiensten und Shops fest. Foto: Karolin Krämer Das richtige Smartphone-OS finden Android, iOS oder Windows Phone? Wer sich ein Smartphone kaufen will, muss sich nicht nur für ein Gerät, sondern auch für ein Betriebssystem entscheiden. Und die Wahl sollte man sich gut überlegen. Denn wer einmal drin ist, kann nur schwer wieder wechseln.
Simultane Aufzeichnung von Front- und Rückkamera ist nicht neu, das Nokia 8 setzt diese so genannten Bothies aber sehr einfach und praktisch ein. So können direkt aus der Kamera-App etwa Livestreams mit Bildern vom Filmenden und dem was er sieht, gestartet werden. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn Unaufgeregte Rückkehr an die Spitze: Das Nokia 8 im Test Es ist so etwas wie die Rückkehr des Königs. HMD Global will mit der Marke Nokia wieder durchstarten und Smartphones verkaufen. Nach den Einsteigermodellen ist das Top-Segment dran. Aber kommt der König nur zurück, oder findet das Nokia 8 auch einen Thron zum Sitzen?
Ansteckmikros werden auch Lavaliermikrofone genannt und sind ideal für Interviews. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn Mikros für Smartphones und Camcorder Rauschen, brummen, nuscheln: Bei Tonaufnahmen schwächeln viele Camcorder, Kameras und Smartphones. Erst ein externes Mikro peppt den Sound ordentlich auf. Neben dem richtigen Mikrofontyp spielen auch die Anschlüsse und die Stromversorgung eine Rolle.
Überzeugt mit einer Batterie-Laufzeit von 22 Stunden: Das Remake des Nokia 3310. Foto: Martin Landi Nokia: Einfach-Handy 3310 kommt zurück und neue Smartphones Als hätte es die Smartphone-Revolution nicht gegeben: Das klassische Einfach-Handy Nokia 3310 wird neu aufgelegt. Die bunte Reinkarnation bekam beim Mobile World Congress in Barcelona viel Aufmerksamkeit. Wichtiger für das Geschäft dürften aber neue Nokia-Smartphones sein.