Google Maps kehrt auf Apple Watch zurück

20.08.2020
Vor drei Jahren wurde der Support vorerst eingestellt. Doch nun kehrt die Kartensoftware «Google Maps» auf die Apple Watch zurück. Welche Feature hat sie im Gepäck?
Google Maps ist wieder für die Apple Watch verfügbar. Foto: Google/dpa-tmn
Google Maps ist wieder für die Apple Watch verfügbar. Foto: Google/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - 2017 hatte Google seine Maps-App für die Apple Watch eingestellt. Doch nun soll das Karten-Angebot aus Mountainview für die Smartwatches aus Cupertino wieder verfügbar sein. Die App wird Google zufolge in den nächsten Wochen weltweit ausgerollt.

Mit Maps verspricht das Unternehmen Auto-, Fahrrad-, Fußgänger- sowie Nahverker-Navigation inklusive Richtungsanweisungen mit Enfternungsangaben und geschätzer Ankunftszeit bei gespeicherten Zielen.

Für solche Ziele lässt sich die Navigation auch direkt auf der Watch starten. Ansonsten kann man über die Apple-Smartwatch auf jede bereits auf dem dem Smartphone gestartete oder geplante Route zugreifen und diese nutzen.

© dpa-infocom, dpa:200819-99-227672/4

Ankündigung

Apple-Watch-Apps installieren und verwalten


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Für iPhones gibt es Adapter mit Lightning-Stecker und USB-Buchse, an die sich USB-Sticks und Kartenleser anstecken lassen. Bei Android-Geräten helfen On-The-Go-Adapter (OTG). Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa So kommt der USB-Stick ans Smartphone Egal, ob es um Musik, Videos oder Fotos geht: Manchmal würde man den Smartphone-Speicher unterwegs gerne von Ballast befreien, mit bestimmten Daten befüllen oder diesen erweitern. Aber wie bloß?
Vorne schwarz, hinten weiß: Das iPhone SE ist Apples neues Einstiegsmodell. Foto: Apple/dpa-tmn Das neue iPhone SE im Praxistest Ist ein neues Smartphone drin? Diese Frage stellen sich viele gerade wohl gründlicher also sonst. Apples iPhone SE bringt sich mit einer Mischung aus alter und neuer Technik und einem überraschend niedrigen Preis ins Spiel.
Verschiedene Apps können verschiedene Funktionen für die Audio-Aufnahme erfüllen. Foto: Andrea Warnecke Das Smartphone als Diktiergerät Assistenten, Ärzte und Journalisten brauchen oft Diktiergeräte. Doch auch für Privatpersonen gibt es viele Gründe, das gesprochene Wort zu archivieren. Mit Smartphones gelingt das ausgezeichnet. Das richtige Zubehör steigert die Aufnahme-Qualität deutlich.
Mit dem iPhone 8 springt Apple relativ spät auf den Zug «Drahtloses Laden» auf. Im Jahr 2018 soll es auch ein AirPower genanntes Ladegerät aus eigener Fertigung geben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test Die neue iPhone-Generation ist in den Läden angekommen. Der Hype darum hält sich in Grenzen, obwohl Apple mit dem iPhone 8 einige interessante Verbesserungen umgesetzt hat. Die Hardcore-Fans fiebern aber dem iPhone X entgegen, das erst im November startet.