Game-Tipp: Auf Katzenpfoten in New Yorks dunkelsten Ecken

22.11.2019
John Blacksad ist Detektiv - und ein Kater. Das ist in einer Welt voller Tiere allerdings kein Problem. In «Under the skin» ermittelt Blacksad nach einem Mord im Box-Millieu.
In «Blacksad: Under the skin» geht es auch mal härter zu. Hier wehrt sich der Katzen-Detektiv mit der Schreibmaschine gegen ein unfreundliches Nashorn. Foto: dpa-tmn
In «Blacksad: Under the skin» geht es auch mal härter zu. Hier wehrt sich der Katzen-Detektiv mit der Schreibmaschine gegen ein unfreundliches Nashorn. Foto: dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Es gibt neuen Cat Content für Videospielefreunde. In «Blacksad: Under the Skin» schlüpfen Spieler in die Haut des charismatischen Katzen-Ermittlers John Blacksad. Erzählt wird eine spannende Story im Comic-Look mit ordentlichem Film-Noir-Ambiente.

Die Geschichte spielt im New York der 1950er Jahre. John Blacksad tritt auf den Plan, nachdem der Boxclub-Besitzer Joe Dunn tot aufgefunden wird und einer seiner Stars, Bobby Yale, spurlos verschwindet. Das Abenteuerspiel schickt den Katzen-Detektiv in die düstersten Ecken New Yorks - und tief in mafiöse Strukturen mit Mord, Totschlag, Entführung und Korruption.

Alle weiteren Figuren im Spiel sind ebenfalls menschlich anmutende Tiere - vom brutalen Nashorn, muskelstarrenden Gorilla oder Bison bis hin zu Wieseln oder Schäferhunden.

Rätsel, Action und sehr stimmige Musik

Als Spielelemente wechseln sich Rätsel, kurze Events und für Adventure übliche Dialoge munter ab. Die Aufgaben sind teils knackig, die Dialoge treiben die Story angemessen voran. Die musikalische Untermalung passt hervorragend und unterstützt mit ihrer jazzigen Attitüde die Atmosphäre und das gesamte Geschehen.

Es gelingt dem Spiel sehr schnell, in dieser Welt einzutauchen und Ermittlungen, Spurensuche, Kämpfe, Zeugenbefragungen zu bewältigen. Das auf der Comic-Reihe basierende Drehbuch für das Spiel ist in jeder Hinsicht stimmig und lässt eine Menge interaktiver Spielfilm-Flair entstehen.

«Blacksad: Under the Skin» erscheint für PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch. Die Konsolenvarianten werden je rund 50 Euro kosten, die PC-Version rund 40 Euro. Das Spiel ist ab 16 Jahre freigegeben.

Website Blacksad: Under the Skin


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
In «Star Wars Battlefront II» können Spieler mit einem X-Wing in Weltraumschlachten ziehen. Foto: Electronic Arts/dpa Neue Konsolenspiele: Star Wars und pinke Tentakel In «Star Wars Battlefront II» agieren Spieler nicht mehr nur im Multiplayer-Modus. Kampflustige Katzenfreunde lassen in «Cat Quest» einen Kater das Schwert schwingen. Und in «Stick it to The Man!» geht es vor allem um: genau, Sticker. Die neuen Konsolenspiele.
«Assassin's Creed Odyssey» spielt im antiken Griechenland und bietet auch wieder Seeschlachten als Spielelement. Foto: Ubisoft/dpa-tmn Zehn spannende Spiele von der Videospielemesse E3 In Los Angeles zeigt die Videospielbranche, was in den nächsten Monaten PC- und Konsolenspieler begeistern soll. Darunter sind viele Fortsetzungen, etwa mit Mario, aber auch neue und innovative Titel, die von der Antike bis in eine dystopische Zukunft führen.
Im Wandel der Zeit: Die große Zeit der Bewegungssteuerungen ist schon wieder vorbei. Foto: Monique Wüstenhagen Zocken mit allem Drum und Dran: Grundausstattung für Spieler Wie schnell muss meine Internetleitung sein? Und was kostet ein guter Spielemonitor? Computer- und Videospiele versprechen unkompliziertes Loslegen, rundherum gibt es aber viele offene Fragen.
Spielkonsolen lassen sich einfach einrichten und erfordern kein großes Hardwarebasteln. Wer sich für ein Modell entscheidet, legt sich aber auch auf gewisse Spiele und Onlinedienste fest. Foto: Christin Klose Führende Spielkonsolen im Vergleich «Playstation oder Xbox?», lautete jahrelang die Frage nach der richtigen Konsole. Doch so leicht ist das nicht mehr. Das liegt zum einen an neuen Varianten. Und mit Nintendo und seiner Switch gibt es einen dritter Anbieter.