«Galaxy Stack» - So wie Tetris im Weltall

07.02.2019
«Galaxy Stack» von Crescent Moon Games würfelt zwei Klassiker der Videospiel-Geschichte durcheinander. Das Ergebnis ist eine spannende Kombination aus Puzzle und Alien-Abwehr.
Dauerfeuer im Raumschiffregen: «Galaxy Stack» macht die Erdverteidiger auch noch zum Türmchenbauer. Denn: Wo ein Turm steht, kann kein Raumschiff landen. Screenshot: Crescent Moon Games/dpa-tmn Foto: Crescent Moon Games
Dauerfeuer im Raumschiffregen: «Galaxy Stack» macht die Erdverteidiger auch noch zum Türmchenbauer. Denn: Wo ein Turm steht, kann kein Raumschiff landen. Screenshot: Crescent Moon Games/dpa-tmn Foto: Crescent Moon Games

Berlin (dpa/tmn) - Wer glaubt, schon alle Varianten von «Tetris» zu kennen, kennt noch nicht «Galaxy Stack». Das Spiel von Crescent Moon Games vereint den Klötzchen-Klassiker mit «Space Invaders», ebenfalls ein Urgestein der Arcade-Spielgeschichte.

Die Story ist banal, aber erprobt: Die Welt wird von Außerirdischen bedroht, also starten Spieler ihr Raumschiff und rasen zur Verteidigung los. Doch mit stumpfem Abschießen der Invasoren ist es nicht getan.

Statt die herannahenden Schiffe einfach nur in Trümmerwolken zu verwandeln, ist es auch das Ziel, aus deren Wracks einen Turm zu bauen. Denn wo ein Turm steht, kann kein Alienschiff mehr landen.

Spieler müssen also gleichzeitig auf Gegner schießen, deren Geschossen ausweichen und sie auch noch an der richtigen Stelle abschießen, damit ihr herabfallendes Wrack den Turm weiter anhäuft. Das ist eine clevere Kombination zweier unterschiedlicher Genres und ein schöner Spaß für zwischendurch

Fünf Schiffe stehen zur Verfügung und die Auswahl der Aliens variiert von Level zu Level. «Galaxy Stack» kostet 2,09 Euro für Android und 2,29 Euro für iOS (Stand 16. Januar 2019).

Gameplay-Video Galaxy Stack (Youtube)

Galaxy Stack für iOS

Galaxy Stack für Android


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Schiff ahoi! In «Battle Bay» geht es in schnelle nasse Team-Gefechte. Foto: Rovio/dpa-tmn Ring frei für Superhelden gegen Superschurken «Battle Bay» sticht in See und bietet Action für den Strandurlaub. Hitzig wird es beim Kampf der Superhelden «Injustice 2». Und auch die Finger könnten Feuer fangen, wenn bei «SpacePlan» Klicks gesammelt werden.
Im Wandel der Zeit: Die große Zeit der Bewegungssteuerungen ist schon wieder vorbei. Foto: Monique Wüstenhagen Zocken mit allem Drum und Dran: Grundausstattung für Spieler Wie schnell muss meine Internetleitung sein? Und was kostet ein guter Spielemonitor? Computer- und Videospiele versprechen unkompliziertes Loslegen, rundherum gibt es aber viele offene Fragen.
Otto und der Troll erleben in «Troll and I» rabiate Abenteuer gegen fiese Randalierer. Foto: Maximum Games Ltd/dpa-tmn Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll Lego auf dem Fernseher, ein Troll als Helfer und Kampfandroiden mit absurd großen Schwertern - für Konsolenspieler gibt es in diesem Monat einige spannende Neuheiten zu entdecken.
Für den Weg nach Walhalla braucht Wikinger Oddmar noch einige Heldentaten. Im nach ihm benannten Plattformer «Oddmar» hat er dazu reichlich Gelegenheit. Foto: Senri AB Neue mobile Spiele: Mutige Wikinger und kreative Bierbrauer Jeder Wikinger will nach Walhalla, doch der Weg dahin ist beschwerlich. Das merkt auch Wikinger Oddmar in einer der Spiele-Neuerscheinungen für Smartphones. Außerdem: Zaubern lernen in Hogwarts, Buchstabensalat und ein mystischer Elch.