Freizeitparks in NRW öffnen wieder 

03.06.2021
Monatelang waren die Freizeitparks in Nordrhein-Westfalen verwaist. Jetzt geht es endlich wieder los - aber nach wie vor mit Auflagen.
Der Moviepark und andere NRW-Freizeitparks öffnen wieder - aber nur mit begrenzter Besucherkapazität. Foto: Henning Kaiser/dpa
Der Moviepark und andere NRW-Freizeitparks öffnen wieder - aber nur mit begrenzter Besucherkapazität. Foto: Henning Kaiser/dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) - Dank gesunkener Corona-Zahlen öffnen mehrere große Freizeitparks in Nordrhein-Westfalen wieder für Geimpfte, Getestete oder Genesene. Den Anfang machen das Wunderland Kalkar und der Familienpark Schloss Beck in Bottrop am Fronleichnamsdonnerstag, wie die Parks mitteilten.

Am Freitag folgt dann der Moviepark ebenfalls in Bottrop. Das Phantasialand in Brühl plant die Wiedereröffnung für den 10. Juni.

Die Besucher müssen dabei verschiedene Auflagen beachten. So wird wegen der Infektionsgefahr die Besucherzahl noch reduziert - im Moviepark auf ein Drittel der normalen Gästezahl, wie eine Sprecherin sagte. Dasselbe gilt für Schloss Beck. Das Wunderland begrenze den Einlass auf 500 Gäste pro Stunde, sagte ein Sprecher des Kalkarer Ordnungsamtes. Das Phantasialand verkauft nur tagesgebundene Online-Tickets, wie der Park mitteilte.

Im Freien gilt in den Parks keine Maskenpflicht, die Maske ist dagegen Pflicht in überdachten Gebäuden, Warteschlangen und überall, wo 1,50 Meter Abstand nicht einzuhalten sind.

«Wir sind sehr glücklich, dass es wieder losgeht», sagte eine Sprecherin des Movieparks, der im vergangenen Jahr im November vorzeitig in die Winterpause gegangen war und 2021 eigentlich schon Ende März hatte starten wollen. Reinigungsarbeiten, die Wartung der Fahrgeschäfte und die Vorbereitungen für den Betrieb brächten derzeit eine Menge Arbeit. Das Wunderland Kalkar sucht dazu Personal - «nette und engagierte Kollegen zur Verstärkung», wie der Freizeitpark auf seiner Homepage inserierte. Über die bevorstehende Öffnung hatte zunächst die «WAZ» berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-845052/5

Info Moviepark

Wunderland Kalkar

Phantasialand

Schloss Beck


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Als einer der ersten großen Freizeitparks Deutschlands öffnet der Europa-Park in Baden-Württemberg wieder seine Pforten. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa Freizeitparks in Deutschland öffnen nach und nach Noch sind es nur vereinzelte Lichtblicke für Achterbahn-Fans: Nach dem Heide-Park in Niedersachsen macht nun auch der Europa-Park in Baden-Württemberg wieder auf - unter strengen Auflagen. Wie sieht es anderswo in Deutschland aus?
Der Freizeitpark Wunderland in Kalkar plant angesichts der Corona-Pandemie einen «Drive-In-Weihnachtsmarkt». Foto: Horst Ossinger/dpa/Archiv Freizeitpark in NRW plant «Drive-In-Weihnachtsmarkt» Wegen Corona-Pandemie wurde bereits viele Weihnachtsmärkte abgesagt. Ein Freizeitpark in NRW hat sich jedoch eine Alternative überlegt: Besucher sollen mit dem Auto vorfahren.
Derzeit ist die Touristenattraktion gesperrt, weil sich die Ortsgemeinde Mörsdorf außerstande sieht, die Einhaltung der Corona-Regeln zu überwachen. Foto: Thomas Frey/dpa Beliebte Hängeseilbrücke «Geierlay» bleibt gesperrt Viele Museen und Freizeitparks in Deutschland öffnen wieder. Doch am Hunsrück muss eine beliebte Attraktion geschlossen bleiben: die Hängeseilbrücke «Geierlay». Grund ist ausgerechnet ein Personalmangel.
Einheimische dürfen in Mecklenburg-Vorpommern schon seit Ende Mai wieder Urlaub machen, für Gäste aus dem übrigen Bundesgebiet ist das seit dem 4. Juni auch möglich, bei Anreise mit negativem Test. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa Corona und Urlaub: Das ist in den Bundesländern möglich Die Temperaturen steigen, in den ersten Bundesländern sind die Sommerferien in Sicht und viele Menschen sehnen sich nach Urlaub. Wegen der sinkenden Corona-Fallzahlen werden die Auflagen für Hotels und Gastronomie fast überall kräftig gelockert.