Firefox verbessert Add-on-Verwaltung

29.07.2019
Firefox widmet sich den Add-ons. In der Version 68 des Browsers steht deren Verwaltung im Vordergrund. Zudem hilft Firefox bei der Auswahl von neuen Erweiterungen.
Der neuste Firefox-Browser ist verfügbar. Mit einer Liste kuratierter Add-ons will Mozilla Nutzern Orientierung im Erweiterungs-Meer geben. Foto: Andrej Sokolow
Der neuste Firefox-Browser ist verfügbar. Mit einer Liste kuratierter Add-ons will Mozilla Nutzern Orientierung im Erweiterungs-Meer geben. Foto: Andrej Sokolow

Berlin (dpa) - Bei der neuesten Firefox-Version hat sich Entwickler Mozilla vor allem den Add-ons gewidmet. Deren übersichtlichere Darstellung und einfachere Verwaltung stehen im Zentrum der nun erschienenen Version 68 des Browsers.

Und wer about:addons in die Adresszeile eingibt, sieht nun etwa gleich, welche Erweiterung gerade aktiv ist und welche nicht. Mit einer Liste kuratierter Add-ons will Mozilla Nutzern zudem Orientierung im Erweiterungs-Meer geben. Für empfohlene Apps verspricht der Entwickler «den höchsten Standard hinsichtlich Funktionalität, Sicherheit und Nutzererlebnis».

Release Notes zu Firefox 68

Informationen zu empfohlenen Erweiterungen


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Internet Explorer, Chrome, Safari, Firefox, Opera oder Edge - die Auswahl an Browsern ist groß. Wer noch auf der Suche nach «seinem» Browser ist, sollte einfach mal durchprobieren. Foto: Andrea Warnecke Begleiter durchs Netz: Den passenden Browser finden Welcher ist der richtige für mich? Diese Frage lässt sich beim Thema Browser nicht eindeutig beantworten. Doch Unentschlossenen kann ein Blick auf die Funktionen weiterhelfen: Am Ende sollte dann für jeden etwas dabei sein.
Auch auf dem Smartphone haben Nutzer die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Browsern. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Werbung blocken, Daten sparen: Fünf Browser fürs Smartphone Während Browser beim PC oder Laptop der gängigste Weg ins Internet sind, passiert auf mobilen Geräten vieles über Apps, und die Browser kommen vorinstalliert. Ein Blick auf Alternativen lohnt trotzdem. Denn manche Funktionen sind enorm praktisch.
Wer ins Netz will, kann das mit vielen verschiedenen Browsern tun. Jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn Das Tor zum WWW – Sechs Alternativen zu etablierten Browsern Browser sind das Tor zum Netz. Wer surfen will, kommt auf stationären Geräten nicht ohne aus. Auf dem Markt hat sich in den letzten Jahren einiges getan: Ehemalige Platzhirsche verlieren Nutzer, kleinere Anbieter überraschen mit praktischen Extras. Ein Überblick.
Firefox-Nutzer können nun Webseiten zum späteren Lesen speichern. Foto: Firefox/dpa Firefox-Browser umgekrempelt: Mehr Speed und neues Design Neues Design, neue Funktionen und mehr Speed: Einige Firefox-Nutzer werden es bereits bemerkt haben. Die neue Browser-Version 57 ist da - und die hat es in sich. Hier ein Überblick über die Neuerungen.