«Europa 2» und «Europa» bleiben die besten Schiffe

02.10.2019
Welche Kreuzfahrtschiffe sind die besten der Welt? Eine renommierte Auszeichnung ging erneut an zwei bekannte Luxusschiffe.
Ausgezeichnet mit Fünf-Sterne-Plus: Die «Europa» von Hapag-Lloyd Cruises ist ein Luxusschiff. Foto: Hapag-Lloyd Cruises
Ausgezeichnet mit Fünf-Sterne-Plus: Die «Europa» von Hapag-Lloyd Cruises ist ein Luxusschiff. Foto: Hapag-Lloyd Cruises

Hamburg (dpa/tmn) - Die «Europa 2» und «Europa» von Hapag-Lloyd Cruises sind erneut als beste Kreuzfahrtschiffe der Welt ausgezeichnet worden. Im renommierten «Berlitz Cruising & Cruise Ships Guide 2020» von Douglas Ward erhielten die beiden Schiffe wieder als einzige die Bewertung Fünf-Sterne-Plus. Die «Europa» erhielt die Auszeichnung zum 20. Mal, die «Europa 2» zum 7. Mal.

Von 2000 möglichen Punkten holte die «Europa 2» erneut 1864 Punkte. Damit liegt sie in der Kategorie der kleinen Schiffe mit 251 bis 750 Passagieren auf Platz eins. Die «Europa» bekam wieder 1852 Punkte.

Das neue Expeditionsschiff «Hanseatic nature», das im Frühjahr in Dienst gestellt wurde, erhielt 1791 von 2000 Punkten. Damit belegt es in der Kategorie der sogenannten Boutique-Schiffe mit Platz für 50 bis 250 Passagiere die Spitzenposition.

Die «Mein Schiff»-Flotte von Tui Cruises liegt bei den großen Kreuzfahrtschiffen (2501 bis 6500 Passagiere) auf den Plätzen zwei bis sieben.

Die Ergebnisse im Überblick:

Große Kreuzfahrtschiffe (2501 bis 6500 Passagiere):

1. «Queen Mary 2», Cunard (1681)
2. «Mein Schiff 1», Tui Cruises (1654)
3. «Mein Schiff 2», Tui Cruises (1654)
4. «Mein Schiff 6», Tui Cruises (1626)
5. «Mein Schiff 5», Tui Cruises (1625)

Mittelgroße Kreuzfahrtschiffe (751 bis 2500 Passagiere):

1. «Viking Jupiter», Viking Ocean Cruises (1691)
2. «Viking Orion», Viking Ocean Cruises (1690)
3. «Viking Sea», Viking Ocean Cruises (1689)
4. «Viking Sky», Viking Ocean Cruises (1689)
5. «Viking Sun», Viking Ocean Cruises (1689)

Kleine Kreuzfahrtschiffe (251 bis 750 Passagiere):

1. «Europa 2», Hapag-Lloyd Cruises (1864)
2. «Europa», Hapag-Lloyd Cruises (1852)
3. «Silver Muse», Silversea Cruises (1660)
4. «Silver Spirit», Silversea Cruises (1633)
5. «Seabourn Encore», Seabourn (1628)

Boutique-Schiffe (50 bis 250 Passagiere):

1. «Hanseatic nature», Hapag-Lloyd Cruises (1791)
2. «Sea Cloud», Sea Cloud Cruises (1702)
3. «Sea Cloud II», Sea Cloud Cruises (1701)
4. «Sea Dream I», SeaDream Yacht Club (1679)
5. «Sea Dream I», SeaDream Yacht Club (1679)


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Im kommenden Jahr steuert die «Europa 2» von Hapag-Lloyd Cruises 17 Häfen erstmals an. Foto: Hapag-Lloyd Cruises/dpa-tmn Neues aus der Kreuzfahrt: Gratis Internet und Kinderfinder Die Reedereien setzen auf digitalen Komfort: Hapag-Lloyd-Cruises bietet kostenloses Internet an. Bei MSC sollen Urlauber unter anderem per Virtueller Realität Landausflüge vorab erleben können.
Die «Silver Cloud» soll bald durch polare Gewässer fahren. Foto: Silversea/dpa Neues aus der Kreuzfahrt: Expeditionen und Weltreisen Für Expeditionen in polare Gewässer müssen selbst Schiffe gut gerüstet sein. Deshalb lässt die Reederei Silversea die «Silver Cloud» umbauen. Neue Expeditionsrouten hat Hapag-Lloyd Cruises angekündigt. Weitere Neuigkeiten aus der Kreuzfahrt gibt es hier im Überblick.
Aida Cruises schaffte es im Umwelt-Ranking 2018 des Nabu auf den ersten Platz. Foto: Marcus Brandt Kreuzfahrtindustrie macht bei Umweltschutz Fortschritte Seit Jahren kritisiert der Naturschutzbund Deutschland die Kreuzfahrtindustrie. Die Umweltschützer bewerten, welche Schiffe in puncto Abgasreinigung oder schadstoffarme Treibstoffe noch besonders viel Verbesserung nötig haben. Jetzt gibt es ein neues Ranking.
Einsatz im hohen Norden: Die Reederei Norwegian Cruise Line lässt das Kreuzfahrtschiff «Norwegian Bliss» speziell für Alaska-Routen bauen. Foto: Norwegian Cruise Line Kreuzfahrttouristen dürfen sich über neue Reiseziele freuen Norwegian Cruise Line und Hapag-Lloyd Cruises locken Kreuzfahrtliebhaber mit neuen Routen. Zu diesem Zweck stellt die skandinavische Rederei sogar ein spezielles Schiff her. Um Seetouristen bemüht sich auch Katar und vereinfacht für sie die Einreisebedingungen.