9 448 passende Berichte
Um Android-Smartphones vor Schäden zu schützen, gibt es zahlreiche Antiviren-Apps. Meistens sind sie aber nicht nötig - das Betriebssystem hat schon eingebaute Schutzmechanismen. Foto: Andrea Warnecke Antiviren-Apps für Android: Verzichtbare Helfer
28.04.2016
Wenn es um Sicherheit geht, haben Android-Geräte oft das Nachsehen gegenüber der Konkurrenz mit iOS-Betriebssystemen. Antiviren-Apps versprechen Besserung. Aber helfen sie wirklich? Und wie kann man Android-Smartphones wirksam schützen?
Damit Viren wie der Erpressungstrojaner Locky gar nicht erst auf den Rechner kommen, braucht es neben gutem Virenschutz auch eine gehörige Portion Vorsicht. Fotomontage: Soeren Stache Foto: Soeren Stache Virenschutz - Gratis oder doch lieber bezahlen?
12.04.2016
Was ist ordentlicher Virenschutz für den Computer? Reichen die kostenlosen Basispakete oder sollte es lieber das Programm für ein paar Euro im Monat sein? Expertentests geben eine eindeutige Antwort.
Cloudspeicher kann man vom Anbieter mieten oder daheim mit einer Nertzwerk-Festplatte oder einem Netzwerkserver selbst einrichten. Foto: Ole Spata Datenwolke selbst gemacht: Die eigene Cloud einrichten
06.05.2016
Kein Vertrauen in Cloud-Dienstleister wie Dropbox und Co.? Ein eigener Server kann eine Alternative sein. Die Möglichkeiten sind groß, doch auch der Aufwand für Einrichtung und Betrieb sollten nicht unterschätzt werden. Eine Übersicht.
Mit Chatbots möchte Facebook seinen Nutzern etwa Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen erleichtern. Foto: Jan-Philipp Strobel Nächster Schritt von Facebook: Die Chatbots kommen
12.04.2016
Das Silicon Valley ist im Chatbot-Fieber. Software, die sich mit Menschen unterhalten kann, soll beim Buchen von Reisen helfen oder den Kundendienst übernehmen. Nutzer werden sich aber auch auf einen möglichen Missbrauch von Chatbots durch Betrüger einstellen müssen.
Wer einen neuen Router in Betrieb nimmt, sollte sich auch um die richtige Verschlüsselung kümmern. Foto: Christin Klose Router ab Werk oft mit Schwachstellen: Das ist zu tun
30.11.2016
Meist findet der Router erst Beachtung, wenn das Internet nicht funktioniert. Doch mit dem Gerät sollte man sich unbedingt schon eher beschäftigen - vor allem, wenn er neu ist. Denn viele Router sind falsch vorkonfiguriert.
Zu spät ist es auch nach der Installation noch nicht: In den «Einstellungen» finden sich zahlreiche Einstellmöglichkeiten zum Datenschutz. Foto: Andrea Warnecke Funkdisziplin für Windows 10: So steuert man die Datenströme
02.02.2016
Microsoft hat mit Erscheinen des neuen Windows 10 viel Kritik für die Datenschutzeinstellungen des Betriebssystems einstecken müssen. Die lassen sich leicht ändern - und dann herrscht Ruhe. Doch zu welchem Preis?
Auspacken, einstecken, lossurfen - wenn es doch so einfach wäre. Doch wer einen sicheren Router möchte, muss ein wenig Zeit fürs Konfigurieren und Aktualisieren investieren. Foto: Christin Klose/dpa-tmn So bleiben Angreifer draußen: Router und WLAN absichern
21.07.2017
Ihren Router nehmen viele als Einbahnstraße ins Netz wahr. Doch die Realität sieht anders aus: Software-Fehler oder falsch konfigurierte Schnittstellen machen die Geräte oft zum Einfallstor für Hacker und damit zum Sicherheitsrisiko. Höchste Zeit, den Router kennenzulernen.
Die Hauptkamera des OnePlus 7 Pro ist ein Trio aus Weitwinkelkamera (oben),48-Megapixel-Hauptkamera (Mitte) und Dreifach-Telelinse (unten). Foto: Robert Günther/dpa-tmn Das OnePlus 7 Pro im Test
14.05.2019
Bislang machte Smartphone-Hersteller OnePlus Jagd auf die Spitzenmodelle der großen Marken - zu Kampfpreisen. Mit dem OnePlus 7 Pro legen die Chinesen nun ein eigenes Spitzenmodell vor, das über bisherige Eigenentwicklungen und Preisgrenzen hinausgeht.
Schreibt der Roboter oder ein Mensch? Automatisierte Meinungsmache im Netz lässt sich mit etwas Mühe oft enttarnen. Foto: Anna Huber/Westend61/dpa-tmn Social Bots enttarnen: Diese acht Punkte helfen
17.08.2017
In sozialen Netzwerken melden sich immer öfter auch Maschinen zu Wort. Das ist problematisch, wenn die Programmierer der sogenannten Social Bots Diskussionen beeinflussen und Meinungen manipulieren wollen. Nutzer sollten wissen, mit wem sie es zu tun haben.
Ein Fitness-Tracker dokumentiert die eigene Bewegung auf. Foto: Rainer Jensen Boom von Gesundheits-Apps und Recht auf die analoge Welt
10.02.2016
Immer mehr Menschen setzen auf Gesundheits-Apps und Wearables. Manche Krankenkassen locken mit Vorteilen, doch Verbraucherschützer schlagen Alarm. Wird der Computer am Handgelenk zur digitalen Fitness-Fessel?
1/100