Erste fahrende Jugendherberge macht sich auf die Reise

08.08.2019
Wie wäre es, wenn die Jugendherberge einmal zum Gast kommt und nicht umgekehrt? Besucher des Elektro-Festival «SonneMondSterne» konnten das herausfinden.
Das Deutsche Jugendherbergswerk hat einen fahrenden Hotelbus für Jugendliche vorgestellt. Der Bus hat zwölf Schlafplätze und soll beispielsweise auf Musikfestivals eingesetzt werden. Foto: Oliver Berg
Das Deutsche Jugendherbergswerk hat einen fahrenden Hotelbus für Jugendliche vorgestellt. Der Bus hat zwölf Schlafplätze und soll beispielsweise auf Musikfestivals eingesetzt werden. Foto: Oliver Berg

Köln (dpa) - Den typischen Stockbetten bleibt die Jugendherberge auch in ihrer fahrenden Variante treu: In Köln hat sich nun ein als Jugendherberge ausgestatteter Bus auf den Weg gemacht. Nach Angaben des Deutschen Jugendherbergswerks handelt es sich um die «erste fahrende Jugendherberge der Welt».

Mit zwölf ersten Mitfahrern an Bord machte sich der Bus am Donnerstag-Vormittag (8. August) auf die Reise. Sein Ziel: das Elektro-Festival «SonneMondSterne», das am Wochenende in Thüringen stattfindet.

Ein Zelt müssen die Jugendlichen dort nicht mehr aufbauen. Sie schlafen direkt im Bus auf dem Festival-Gelände. Auch eine Dusche, eine Toilette und einen Gemeinschaftsraum gibt es in dem Bus. «Wir brauchen frische Ideen», sagte der Sprecher des Jugendherbergswerks, Justin Blum. «Wer rastet, der rostet.» Man wolle mit der Aktion gegen alte, verstaubte Jugendherbergs-Klischees ankämpfen und sich modern präsentieren.

Nach der zunächst einmaligen Fahrt wird der Bus zurückgebaut. Bei guter Resonanz werde man erwägen, regelmäßige Aktionen dieser Art anzubieten, sagte Blum. Auf die zwölf Plätze hatte es nach Angaben des Jugendherbergswerks mehrere Tausend Bewerbungen gegeben.


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Kleinstadtherberge in Nottuln wurde in den vergangenen Jahren mit sechs Millionen Euro modernisiert. Die Zimmer sind nun größer und komfortabler. Foto: Guido Kirchner Jugendherbergen erhalten eine Verjüngungskur Die Idee der Jugendherbergen ist rund 110 Jahre alt - doch mit den frühen Wanderunterkünften haben die Häuser heute wenig gemein. Der neue Geschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks setzt weiter auf Wandel - ohne dabei die uralten Werte zu verleugnen.
Die Jugendherbergen locken wieder mehr Menschen an. Foto: Bernd Thissen/dpa Verband: Schulgruppen entdecken die Jugendherberge wieder Sie wollen mehr sein als Brot und Brötchen: Jugendherbergen werben mit Lernprogrammen und einem besonderen Gemeinschaftsgefühl. In diesem Jahr will der Verband ein Thema noch mehr in den Fokus rücken.
Mit dem Zug geht es durch den neuen Gotthard-Basistunnel in der Schweiz. Foto: Aleksandra Bakmaz Neue Touristenkarte: Freie Fahrt im Tessin Eine neue Karte gibt es für Touristen im Tessin. Mit dem Ticino-Ticket gibt es vor Ort viele Rabatte.
Das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern hat den Zustand der Kinder- und Jugendübernachtungsstätten im Bundesland untersuchen lassen: Es besteht einiger Verbesserungsbedarf. Foto: Stefan Sauer Zu wenig Jugend-Hostels werben mit Zertifikat Der Nordosten will sich stärker als Reiseland für Kinder und Jugendliche profilieren. Ein Institut hat jetzt die Herbergen und Hostels für die jüngere Generation unter die Lupe genommen und ein Manko registriert.