Entschlüsselungs-Tool: Hilfe für Opfer des Petya-Trojaners

14.04.2016
Wer per E-Mail einen Dropbox-Download-Link erhalten und geöffnet hat, ist dabei möglicherweise von einem Petya-Trojaner heimgesucht worden. Hilfe bietet in diesem Fall ein kostenloser Generator.
Internetnutzer, die einen Petya-Trojaner auf dem Rechner haben, können mit einem kostenlosen Generator das notwendige Passwort erzeugen. Foto: Andrea Warnecke
Internetnutzer, die einen Petya-Trojaner auf dem Rechner haben, können mit einem kostenlosen Generator das notwendige Passwort erzeugen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Gute Nachrichten für Opfer des Krypto-Trojaners Petya: Ein kostenloser Generator kann offenbar in Sekundenschnelle das zum Entschlüsseln der Daten notwendige Passwort erzeugen, berichtet das Fachportal «Heise.de».

Für die Funktionsfähigkeit und Wirksamkeit des auf einer Plattform für Software-Entwicklungsprojekte aufgetauchten Tools gebe es bereits Erfolgsberichte von Opfern. Petya verbreitete sich bislang über Mails mit einem Dropbox-Download-Link - etwa für angebliche Bewerbungsunterlagen. Die genaue Vorgehensweise zum Einsatz des Tools wird auf «Heise.de» erläutert.

Anleitung zur Nutzung und Bericht bei "Heise Security"

Bericht auf "Botfrei.de"


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Hilfe, die keine ist: Internet-Betrüger geben sich am Telefon mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa/dpa-tmn Techniker am Telefon: Wie Betrüger den Rechner kapern Telefonbetrüger geben sich mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus. Tatsächlich wollen sie aber Daten abgreifen und Geld erpressen. Jeder Windows-Nutzer ist ein potenzielles Opfer. Man ist den Kriminellen aber nicht schutzlos ausgeliefert.
Mit einem Dual-SIM-Telefon können zwei Anschlüsse betrieben oder verschiedene Telefonie- und Datenanbieter genutzt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Kraft der zwei Karten: Das bieten Dual-SIM-Telefone Zwei Telefonnummern für nur ein Smartphone - diese Möglichkeit bieten Dual-SIM-Handys. Doch für wen lohnt sich so ein Telefon, was sind die technischen Besonderheiten - und worauf muss man beim Kauf achten?
Internet, Handy, Festnetz und manchmal sogar auch noch TV – Kombitarife verbinden mehrere Leistungen eines Anbieters. Manche Kunden können dadurch jeden Monat Geld sparen, werben die Anbieter. Aber die Pakete lohnen sich nicht für jeden. Foto: Andrea Warnecke Alles aus einer Hand: was Telko-Kombitarife taugen Internet, Handy, Festnetz und manchmal sogar auch noch TV - Kombitarife verbinden mehrere Leistungen eines Anbieters. Manche Kunden können dadurch jeden Monat Geld sparen, werben die Anbieter. Aber die Pakete lohnen sich nicht für jeden.
Mehr Anschlüsse und Funktionen oder bessere WLAN-Funkleistung: Die Gründe, einen eigenen Router verwenden zu wollen, können vielfältig sein. Foto: Andrea Warnecke Was Kunden wissen müssen: Die neue Wahlfreiheit bei Routern Seit dem 1. August gilt Router-Freiheit. So will es ein neues Gesetz. Dann dürfen Provider ihren Kunden keine Geräte mehr vorschreiben. Doch was heißt das für Verbraucher: Können sie dann wirklich jeden Router nutzen? Und gilt die Regelung auch für Bestandskunden?