Endzeit-RPG-Klassiker «Wasteland» ist zurück

28.02.2020
1988 begründete «Wasteland» das Genre der Postapokalypse-Rollenspiele. Mehr als 30 Jahre später erlebt der Klassiker eine Rückkehr - mit zeitgemäßer Grafik und neuem Sound.
Gleiche Story, gleiches Gameplay, neue Grafik - «Wasteland Remastered» belebt den Klassiker von 1988 neu. Foto: InXile Entertainment/dpa-tmn
Gleiche Story, gleiches Gameplay, neue Grafik - «Wasteland Remastered» belebt den Klassiker von 1988 neu. Foto: InXile Entertainment/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - «Wasteland« ist das Urgestein des Post-Apokalypse-Genre und legte den Grundstein für den späteren Erfolg der «Fallout»-Reihe. Mit «Wasteland Remastered» wurde das Spiel jetzt neu aufgelegt.

Neue Grafik, besserer Sound und erweiterter Soundtrack. Die Story von «Wasteland Remastered» ist die gleiche geblieben: Es ist 2087, der Kalte Krieg zwischen den USA und der Sowjetunion ist vor knapp einem Jahrhundert eskaliert und der anschließende Atomkrieg hat die gesamte Erde im wahrsten Sinne des Wortes verwüstet.

Detektivarbeit, Kämpfe und Mutanten

Spieler übernehmen die Rolle eines sogenannten Desert Rangers. Diese Ranger versuchen in der zerstörten Welt für ein wenig Ordnung zu sorgen. Mutanten und Gangs rücken den letzten zivilisierten Menschen zu Leibe und es herrscht ein dauerhafter Kampf gegen Strahlung und um Wasser und Nahrung. Und in all der Post-Apokalypse zeichnet sich neues Unheil ab. Spieler gehen der Sache auf den Grund, schmieden Allianzen und treffen folgenschwere Entscheidungen.

Die Gestaltung der Spielfiguren und der Landschaften in «Wasteland Remastered» erinnert stark an klassische Tabletop-Strategiespiele wie «Warhammer» oder «Battletech» - gespielt wird rundenbasiert. Ein Spiel, das sich sich vor allem an Retrofans richtet, die diesen Klassiker schon immer mal auf moderner PC- oder Konsolenhardware spielen wollten.

«Wasteland Remastered» erscheint als Download für PC und Xbox (via Steam, GOG.com, Microsoft Store oder Xbox) und kostet rund 14,99 Euro.

Website Wasteland Remastered


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
«Fallout 3» soll modernisisiert unter dem Namen «Capital Wasteland» als Mod für «Fallout 4» zurückkehren. Foto: Andrea Warnecke/Archiv Tüftler-Neuauflagen von «Fallout 3» und «Fallout New Vegas» Tüftler haben sich «Fallout 3» und «Fallout New Vegas» vorgeknöpft, um sie grafisch aufzufrischen. Die Mods werden nur auf dem PC laufen. Ein Veröffentlichungstermin steht noch aus.
Bei «Café International» ist Köpfchen gefragt, will man die volle Punktzahl erreichen. Foto: App Store von Apple Beliebte iOS-Games: Kaffee servieren und Rennen fahren Egal ob auf Reisen oder daheim - in den Sommerferien sitzen Kinder oft einige Zeit vor den mobilen Geräten, um zu zocken. Bei den Game-Apps stehen daher diese Woche Familienspiele hoch im Kurs.
Wie zu guten alten Jump & Run-Zeiten: Helden von «Yooka-Laylee» sind das Chamäleon Yooka und die Fledermaus Yaylee. Foto: Team 17/dpa-tmn Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen Bei den neuen PC-Spielen steht unter anderem eine Zeitreise in die späten 1990er-Jahre auf dem Programm - mit dem Charme der Hüpfspiel-Klassiker. Doch natürlich darf bei den Neuerscheinungen aber auch martialische Action nicht fehlen.
Bis zu drei Kämpfer können Spieler von «Final Fantasy 7» in ihre Party aufnehmen und an deren Fähigkeiten schrauben. Screenshot: Square Enix/dpa-tmn Foto: Square Enix «Final Fantasy 7» jetzt auch für Switch-Spieler Unter Kennern gilt «Final Fantasy 7» als eines der besten Spiele der erfolgreichen Reihe. Jetzt gibt es das leicht überarbeitete Spiel auch als Portierung für Nintendos Konsole Switch.