Ebay-Kleinanzeigen erleichtert Versand

13.12.2021
Seit Ende 2020 bietet Ebay-Kleinanzeigen eine treuhänderische Bezahlfunktion an für Waren, die verschickt werden sollen. Nun gibt es eine weitere Neuerung, die ebenfalls den Versand betrifft.
Wer bei Ebay-Kleinanzeigen eine neue Anzeige erstellt, kann nun auch direkt den Versand der Ware planen. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn
Wer bei Ebay-Kleinanzeigen eine neue Anzeige erstellt, kann nun auch direkt den Versand der Ware planen. Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Ebay-Kleinanzeigen will Verkäuferinnen und Verkäufern den Versand von Waren erleichtern. Dazu lässt sich ab sofort das Verschicken direkt planen, wenn man die Anzeige erstellt, wie das Unternehmen mitteilt. Käufer und Verkäufer können so leichter sehen, welche Versandkosten anfallen.

Die Option stehe in allen Kategorien zur Verfügung, in denen üblicherweise versandfähige Waren gehandelt werden. Bereits beim Erstellen einer Anzeige lassen sich Details zum Versand angeben, dazu gibt es Tipps für die Auswahl der richtigen Paketgröße.

Nur mit Haftung und Verfolgung

Vorgeschlagen werden versicherte Versandarten von DHL und Hermes, also Produkte mit Haftung und Sendungsverfolgung. Die Kosten für die Pakete sollen den jeweiligen Online-Preisen der Logistikunternehmen entsprechen.

Verkäuferinnen und Verkäufer können den Angaben zufolge aber auch weiterhin einen eigenen Preis für den Versand festlegen, etwa wenn sie Kosten für die Verpackung einrechnen möchten.

Versandetikett direkt kaufen

Zumindest bei DHL-Produkten lässt sich nun nach erfolgreichem Verkauf direkt über die Ebay-Kleinanzeigen-Seite oder -App der Kauf eines Versandetiketts starten.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hatte Ebay-Kleinanzeigen schon 2021 die Regel aufgehoben, nach der Verkäuferinnen und Verkäufer stets auch eine Abholung der Ware anbieten müssen.

© dpa-infocom, dpa:211213-99-366560/2

Mitteilung

FAQ zur Funktion "Sicher bezahlen"


Verfasser: dpa-infocom GmbH

KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Nachbarschaftsdienste wie Einkaufshilfe oder Weitergabe benötigter Dinge haben bei Ebay Kleinanzeigen nun eine eigene Rubrik. Foto: Christin Klose/dpa-tmn Ebay-Kleinanzeigen startet Nachbarschaftshilfe Überall im Internet tauchen Hilfsangebote wegen der Corona-Krise auf. Ein großer Kleinanzeigenmarktplatz versucht nun, das Nutzer-Engagement vor Ort zu bündeln.
Geld nur gegen Ware - wie hier bei einem Autokauf - ist der beste Schutz vor Betrügern, die ihre Opfer gern über Kleinanzeigen suchen. Foto: Silvia Marks Tipps gegen Kleinanzeigen-Abzocke Kleinanzeigenportale haben viel gemein mit dem Wilden Westen, sagen Verbraucherschützer. Jeder kann dort weitgehend ohne Kontrolle kaufen oder verkaufen - und leider auch betrügen. Wer nicht selbst zum Opfer werden will, sollte die Maschen der Kriminellen kennen.
Über Online-Kleinanzeigen kommt man an so ziemlich alles. Vor dem Kauf oder dem Verkauf sollte man allerdings einige Dinge beachten. Foto: Sebastian Gollnow Das Schwarze Brett im Netz: Richtig stöbern in Kleinanzeigen Kostenlos, umfangreich, bequem: Kleinanzeigenmärkte im Netz sind eine Schatztruhe für Sammler und Angebotsjäger. Mit Geduld und etwas Glück finden sich dort Wunschstücke oft ganz in der Nähe. Doch nicht hinter jedem Billigangebot befindet sich ein Schnäppchen.
Versandkosten-Abzocke: Verkäufer auf Kleinanzeigenportalen müssen sich derzeit vor Trickbetrügern in Acht nehmen. Gefälschte Paypal-Bestätigungsmails werden verschickt. Foto: Lukas Schulze/dpa Kleinanzeigenportale: Abzocke mit falschen Paypal-Mails Die Polizei warnt Verkäufer auf Kleinanzeigenportalen vor Abzocke. Betrüger verschicken derzeit gefälschte Paypal-Bestätigungsmails. Auf diese Weise wollen sie sich vor dem Bezahlen der gekauften Ware drücken.