Drohender Streik an Flughäfen: Passagiere können umbuchen

25.04.2016
Flugreisende müssen sich in dieser Woche auf Ausfälle und Verzögerungen einstellen. Denn der für Mittwoch angekündigte Streik an sechs deutschen Flughäfen droht den Flugverkehr massiv zu beeinträchtigen. Lufthansa und Eurowings bieten daher Umbuchungen an.
Wegen des angekündigten Streiks an deutschen Flughäfen können betroffene Lufthansa- und Eurowings-Kunden kostenlos umbuchen. Foto: Rolf Vennenbernd
Wegen des angekündigten Streiks an deutschen Flughäfen können betroffene Lufthansa- und Eurowings-Kunden kostenlos umbuchen. Foto: Rolf Vennenbernd

Frankfurt (dpa/tmn) - Lufthansa und Eurowings bereiten sich schon einmal auf den bevorstehenden Streik am Mittwoch (27. April) vor: Passagiere können einmalig kostenlos umbuchen, teilt Deutschlands größte Airline mit.

Die Möglichkeit haben Fluggäste, die für den 27. April ein Ticket von Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines oder Brussels Airlines von, nach oder über Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln, Dortmund oder Hannover haben. Das Ticket muss vor dem 22. April ausgestellt worden sein und das neue Reisedatum vor dem 31. Mai liegen. Außerdem müssen Abflugs- und Ankunftsort und die Serviceklasse beibehalten werden.

Auch Eurowings bietet ein einmaliges kostenloses Umbuchen für Flüge am 27. April von oder nach Düsseldorf, Köln, Dortmund oder Hannover zu ähnlichen Konditionen an - das neue Datum muss hier vor dem 15. Mai liegen. Verdi hat für Mittwoch Streiks an den Flughäfen Frankfurt, München, Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund und Hannover-Langenhagen angekündigt. Lufthansa und Eurowings rechnen mit Verzögerungen und Flugausfällen.


KEYWORDS

TEILEN


Das könnte Sie auch interessieren
Die Flugnummer gibt an, welche Airline den Flug durchführt. Bis zum Start kann sich das aber noch ändern. Foto: Sven Hoppe Woher weiß man, welche Fluggesellschaft den Flug durchführt? Reisende sollten sich ihr Ticket oder die Buchungsbestätigung einmal genauer anschauen. Auch wenn es noch zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, gibt die Flugnummer an, welche Flugggesellschaft fliegt.
Air Berlin hebt bald nicht mehr ab. Viele Tickets verlieren ihre Gültigkeit. Foto: Federico Gambarini/dpa Lufthansa-Übernahme: Was aus den Air-Berlin-Tickets wird Air Berlin geht wohl bald zu großen Teilen an Lufthansa. Auf Details müssen Reisende aber wohl noch etwas warten. Die Wettbewerbshüter in Brüssel werden das Geschäft prüfen. Was Kunden aktuell wissen müssen.
Schnee sorgte in einigen Regionen Deutschlands für Zugverspätungen und Zugausfälle. Betroffenen Bahnkunden steht eine Entschädigung zu. Foto: Kathrin Deckart/dpa Nach Wintereinbruch: Wann bekommen Reisende ihr Geld zurück? Wartende Passagiere an vielen Bahnhöfen und Flughäfen: Der jüngste Wintereinbruch hatte etliche Ausfälle und Verspätungen von Zügen und Flügen zur Folge. Wer hat Anspruch auf Entschädigung - und wer nicht?
Nach der Pleite ist es für Niki-Kunden wichtig, ihre Rückreise richtig zu organisieren. Foto: Marcel Kusch/dpa Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf können Niki-Kunden hoffen?